Darsteller der Kemnather Passion treffen sich im Foyer der Mehrzweckhalle - Bürgermeister ...
Eine passionierte Gemeinschaft

Kemnath. (stg) Traditionell um das Osterfest kommen die Mitwirkenden der Kemnather Passion zum Jahrestreffen zusammen. Nach einem Gottesdienst trafen sich etwa 80 Teilnehmer im Foyer der Mehrzweckhalle. Bürgermeister Werner Nickl hob die besondere Gemeinschaft hervor, die im Laufe der Proben entstehe. Die nächste Passion stehe 2018 an, in zwei Jahren würden die Vorbereitungen beginnen. "So gesehen haben wir gerade Halbzeit", sagte Nickl. Er kündigte an, dass auch er - nach mehrjähriger Pause - 2018 als Statist auf der Bühne stehen wolle.

Georg Besold, Vorsitzender des Laien- und Passionsspielvereins, stellte das Gemeinschaftsprogramm des Vereins und der Passionsmitwirkenden für das laufende Jahr vor: Am 2. Mai werde man sich mit Kolping Kemnath in die Feierlichkeiten "Kemnath blüht auf" einbringen und im "Gesellenhaus-Kino" am Nachmittag einen Kinder- und Familienfilm präsentieren sowie am Abend eine französische Komödie.

Am 13. Juni wird am Eisweihergelände der Grillabend über die Bühne gehen, am 25. Juli geht es mit dem Zug zum Tagesausflug nach Bamberg. Eine Wanderung mit Einkehr zur Schutzhütte in Altensteinreuth ist am 10. Oktober vorgesehen. Für das Jahr 2016 plant der Verein eine Dreitagesfahrt ins Burgenland, wo auch die Passionsspiele in St. Margarethen besucht werden sollen.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.