Das Breznknödl-Deschawü

Die Goaslandler verbrachten ein Probenwochenende auf Burg Trausnitz (von links): Marion Fleischmann, Hans Hofrichter, Kristin Röhlinger, Armin Hofrichter, Claudia Fröhlich, Franziska Haas, Gerhard Schnabel, Regina Schnabel und Gerhard Fleischmann. Bild: sön

Und täglich grüßt das Murmeltier. In Rieden geht es dabei allerdings nicht um einen griesgrämigen Wetteransager. Hier erlebt der Hauptdarsteller ein "Breznknödl-Deschawü".

(sön) Den gleichnamigen Schwank von Ralph Wallner bringen die Goaslandler auf die Bühne. Premiere ist am Samstag, 27. Dezember. Der Vorverkauf beginnt am Samstag, 6. Dezember, im Fremdenverkehrsraum des Rathauses (7.30 bis 12 Uhr). Tickets gibt es auch am Donnerstag, 11. Dezember, von 8 bis 11.30 und 14.30 bis 18 Uhr.

Weitere Aufführungen sind am Sonntag, 28. Dezember, Freitag, 2. und Samstag, 3. Januar, jeweils um 19 Uhr, sowie am Sonntag, 4. Januar, um 16 Uhr in der Mehrzweckhalle der Grundschule.

Nach einem intensiven Probenwochenende auf Burg Trausnitz wollen die Akteure ihrem Publikum "wieder einige unbeschwerte, vergnügte Stunden bereiten": Diese Parole hat Goaslandler-Chefin Marion Fleischmann ausgegeben. Sie verordnete ihrer Truppe nach dem Herrichten des Probenraums erst einmal ein Weißwurstfrühstück. Dann ging es ans Eingemachte: Meist ohne Rollenbücher, aber mit Unterstützung von Souffleuse Franziska Haas, wurden die Handlungsabläufe perfektioniert. Eine zweite Probe folgte nach dem Mittagessen. Die Goaslandler verstehen es jedoch nicht nur, angestrengt zu arbeiten, sondern auch, sich zu amüsieren. Mit einem zünftigen Ritteressen, natürlich verkleidet, endete der Tag. Kurz nach dem Frühstück wurde am Sonntag zum dritten Mal trainiert. Dies gebe der Theatertruppe im Heimatverein Rieden sehr viel Input, davon war Gerhard Schnabel, der Regisseur der vergangenen Jahre, überzeugt. Deshalb habe man auch schon für das kommende Jahr das Haus wieder für ein Probenwochenende gebucht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Rieden (3381)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.