Das Egerland, wie's früher war

Auf der Burg Seeberg (Ostroh), nördlich von Franzensbad, werden am 25. Juli vergangene Zeiten wieder lebendig. Das Städtische Museum Franzensbad veranstaltet von 9 bis 18 Uhr einen Markt. Dort führen Handwerker ihr Können als Schmiede, Töpfer, Geigenbauer usw. vor. Händler in historischer Kleidung bieten ihre Waren an.

Ebenfalls dabei sind die Egerländer Tanzgruppe "Die Malas", die Dudelsackmusik "Schumák" aus Asch, die Chodenländer Folkloregruppe "Mrákov", das Folkloreensemble "Marjánek" und das "Plzenský Malý lidový soubor" (Kleines Pilsener Folkloreensemble). Eintritt für Erwachsene 180 Kronen, jeder kann ein Kind gratis mitnehmen.

Eine Wiese, etwa 400 Meter vor der Burg, bietet Parkmöglichkeiten. In einem Festzelt werden Speisen und Getränke angeboten. Um 18.30 Uhr beginnt ein "Big-Beat-Konzert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.