Das Jahr 1 nach dem Jubiläum

Das neue Prinzenpaar Max II. und Sandra II. führt die närrische Gesellschaft ins Jahr 2015.

Mit einer tollen Ballnacht ging das Jubiläumsjahr der Stadt Auerbach zu Ende. Zu Silvester fanden sich gut 400 Gäste in der festlich illuminierten Helmut-Ott-Halle ein, um an fein gedeckten Tafeln zu feiern und ausgiebig zu tanzen.

Bürgermeister Joachim Neuß sprach bei seiner Begrüßung das aus, was viele dachten: "Wie schnell ist dieses Jahr vergangen, haben uns die Feierlichkeiten zum 700. Jahr der Stadterhebung viele tolle Höhepunkte beschert." Der Silvesterball war das letzte Glanzlicht in einem langen Reigen von Veranstaltungen und diente gleichzeitig als Kulisse für die Inthronisierung des neuen Prinzenpaars in Auerbach.

Zepter weitergereicht

Die Faschingsgesellschaft (FG) Stadtgarde Auerbach marschierte mit ihrem kompletten Elferrat und ihrer Präsidentin Elly Schübel ein. Zunächst verabschiedete sie die Jubiläumshoheiten Markus I. und Marina I. Beide schieden mit einem lachenden und einem weinenden Auge aus dem Amt, bleiben der FG aber auf der Bühne erhalten. Max II. Hofmann und Sandra II., geborene Ficker, führen die Narren ins Jahr 2015. Beide sind begeisterte Sportler; sie spielt Fußball und er Handball.

Die frisch gebackenen Tollitäten plauderten aus dem Nähkästchen, wie sie von Julia Müller und Fritz Gnan mit allen Finessen überredet wurden, das Amt zu übernehmen. Fast wäre das schief gegangen, da ein erstes Treffen mit Präsidentin Elly Schübel an einer falschen Wegbeschreibung zu scheitern drohte. "Geködert" wurden sie mit der Aussicht, nur an vier Veranstaltungen - den Prunksitzungen und der Inthronisation - teilnehmen zu müssen. "Wir sagten zu, doch wenn es nur vier Veranstaltungen gewesen wären, dann würden wir heute schon nicht mehr hier stehen", schmunzelten die beiden.

Max und Sandra sind auch privat ein Paar, seit 2013 verheiratet und freuen sich auf die bevorstehende Saison. Sie luden die Auerbacher ein, mit ihnen zu feiern. Für alle Prunksitzungen - die erste steht am 24. Januar an - gibt es noch Karten.

Die Aktivengarde der FG umrahmte die kurze Inthronisierung mit eine zackigen Gardetanz. Eine Proklamation der närrischen Gesetze wird es erst am 24. Januar geben. Auch das Kinderprinzenpaar Oliver I. und Ronja I. absolviert dann seinen ersten Auftritt.

Feuerwerk mit Musik

Nach der Einlage der Faschingsgesellschaft spielten "Il Duo & Friends" aus Nürnberg wieder zum Tanz auf. Kulinarisch bereicherten Auerbacher Wirte den Abend. Das Team um Martina Wittmann hatte ein opulentes Schlemmerbüfett aufgebaut. Uwe Deml hielt mit seinen Leuten die Getränke in Fluss, und Andrea Hamerla hatte eine schöne Bar vorbereitet.

Pünktlich um Mitternacht wurde ein musikalisches Großfeuerwerk auf dem Schulsportplatz abgebrannt, das den Besuchern das Ende des Jubiläumsjahrs und den Beginn von 2015 signalisierte. Die pyrotechnische Choreographie fand begeisterten Anklang. Danach feierten die Auerbacher noch bis in den frühen Morgen in der Helmut-Ott-Halle.

In der Innenstadt versammelte sich vor allem die Jugend, um beim Silvester-Open-Air auf das neue Jahr anzustoßen. Die Feierlichkeiten verliefen allesamt friedlich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Auerbach (9489)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.