Das Rätselraten bleibt

Stadtpfarrer Hubert Bartel ist kein Faschingsmuffel, aber auch er will nicht verraten, in welchem Kostüm er auf den Pfarrball kommt. Bild: wrt
Stadtpfarrer Markus Schmidt war ein Faschingsfan. Zum Pfarrball kam er immer in besonders fantasievollen Kostümen - als König David, Robin Hood oder Kreuzritter. Nun rätselt die Pfarrgemeinde, ob sein Nachfolger Hubert Bartel ähnlich viel Spaß am Fasching hat.

Ihr Vorgänger hat aus seiner Verkleidung zum Pfarrball immer ein großes Geheimnis gemacht. Werden Sie sich am Freitag maskieren?

Stadtpfarrer Hubert Bartel: Ja, natürlich werde ich mich zum Pfarrball auch verkleiden. Aber als was ich kommen werden, verrate ich noch nicht.

Demnach sind Sie kein Faschingsmuffel?

Stadtpfarrer Hubert Bartel: Nein, ganz und gar nicht. Ich war schon beim Inthronisationsball der Narrhalla.

Sie steigen in die Bütt. Auf was dürfen sich die Besucher denn freuen?

Ich werde seltsame Phänomene und Ereignisse ansprechen. So ein bisschen wie bei den Postkarten aus dem Waldnaabtal, auf denen seltsam geformte Äste zu sehen sind. Lassen Sie sich überraschen!

Sie sind seit fünf Monaten in der Pfarrei St. Emmeram Haben Sie sich mittlerweile eingelebt?

Mit Zoigl geht das sehr schnell (lacht).

Was gefällt Ihnen besonders gut an Windischeschenbach?

Die Leute und das Pfarrhaus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.