Das sagt der Betroffene

Reiner Konz ist einfach nur froh, dass er lebt. Bei der Feuerwehrversammlung hätten viele Teilnehmer eine Notfallausbildung gehabt. Wenn ihm das Unglück woanders passiert wäre, hätte ihn vielleicht das gleiche Schicksal wie Michael Schuhmacher ereilt. "Oder ich wäre jetzt schon eine Stufe höher Richtung Himmel." Er könne auch nicht sagen, ob ein Defibrillator ihm geholfen hätte. Doch der Gebrauch des neuen Gerätes ist seiner Meinung nach "idiotensicher". In öffentliche Gebäude wie der Stadthalle, in dem sich viele Menschen aufhalten, gehöre sich so etwas. Seiner Meinung nach hätte die Initiative auch schon etwas früher geschehen könne. "Wenn es um Menschenleben geht, lohnt sich diese Anschaffung immer." (blu)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.