David Wolf vor Debüt in der NHL
Eishockey

Calgary.(dpa) Eishockey-Nationalspieler David Wolf steht vor seinem Debüt in der nordamerikanischen Profiliga NHL. Der 25-jährige frühere Hamburger wurde in das NHL-Team der Calgary Flames aufgenommen und könnte schon im Match gegen die Buffalo Sabres zum Einsatz kommen. Wolf hatte im Mai einen Vertrag bei den Flames unterschrieben, wurde dann aber an deren Farmteam Adirondack Flames in die American Hockey League (AHL) weitergegeben.

Wolf wäre in dieser Saison der vierte Deutsche nach Tobias Rieder (Arizona), Korbinian Holzer (Toronto) und Rob Zepp (Philadelphia), der den Sprung von der AHL in die NHL schafft.

Fußball VfB Stuttgart bindet Talent Baumgartl

Stuttgart.(dpa) Der VfB Stuttgart hat den Vertrag mit seinem Nachwuchsspieler Timo Baumgartl bis Sommer 2018 verlängert. Dies gab Vereinspräsident Bernd Wahler am Montagabend beim Neujahrsempfang des abstiegsbedrohten Bundesligisten bekannt. Der 18 Jahre alte Innenverteidiger absolvierte in der Hinrunde sieben Spiele bei den Profis.

Torhüter Zetterer zu Werder Bremen

Unterhaching.(dpa) Der deutsche U20-Nationaltorhüter Michael Zetterer wechselt mit sofortiger Wirkung von Drittligist SpVgg Unterhaching zum SV Werder Bremen, wo er mittelfristig Stammkeeper Raphael Wolf Konkurrenz machen soll. "Ich bin sehr glücklich, dass mir ein so großer Verein wie Werder Bremen die Chance gibt, meinen nächsten Schritt im Profifußball zu machen. Mein Dank gilt der SpVgg Unterhaching, für die ich seit der E-Jugend gespielt habe und die mir diesen Transfer ermöglicht hat", sagte der 19-Jährige.

"Es ist eine dieser Situationen, die sich auf dem Transfermarkt ergeben und die man einfach nicht verstreichen lassen darf. Mit Michael Zetterer bekommen wir eines der größten deutschen Torhütertalente, das schon Erfahrungen im Profibereich sammeln konnte, in unsere Reihen", sagt Werders Geschäftsführer Sport, Thomas Eichin.

BVB: Dudziak erhält Profivertrag

Dortmund.(dpa) Bundesligist Borussia Dortmund hat seinen U19-Europameister Jeremy Dudziak mit einem Profivertrag bis zum 30. Juni 2018 ausgestattet. Dudziak ist als linker Verteidiger oder auch variabel im Mittelfeld einsetzbar. "Jeremy hat sich in den vergangenen Monaten sehr positiv entwickelt. Es ist schön zu sehen, dass wieder ein echtes BVB-Eigengewächs den Sprung in den Profibereich schafft", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Lea (13790)Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.