Dem Papst einmal ganz nah

Unter blauem Himmel formierten sich Teilnehmer am Pfarrausflug vor dem Petersdom zum Gruppenbild. Bild: hfz

Gebannt lauschte die Gruppe den Ausführungen von Papst Franziskus zur Ehe. Er machte deutlich, warum Treue so wichtig ist. Der Pfarrausflug hatte die 41 Teilnehmer nach Rom geführt.

Die Reiselustigen aus der Pfarrei Sankt Nikolaus hatten sich für sechs Tage nach Italien aufgemacht. Ihr Ziel: Rom. Den Eröffnungsgottesdienst zelebrierte Pfarrer Dr. Jan Adrian Lata in der Kirche Santa Maria della Pietà.

Das straffe Programm beinhaltete Abstecher ins antike Rom mit Colosseum, Forum Romanum und Pantheon. Das Monument "Vittorio Emanuele" die Engelsburg und schönsten Plätze Roms beeindruckten die Besucher. Höhepunkt war eine Generalaudienz bei Papst Franziskus auf dem Petersplatz. Der Papst sprach über die Schönheit der christlichen Ehe. Es handle sich nicht einfach um eine Zeremonie in der Kirche, sondern um ein Sakrament, das sich innerhalb der Gemeinschaft der Kirche vollzieht und diese auch aufbaut. Um allen Menschen das Geschenk des Glaubens, der Hoffnung und der Liebe anzubieten, brauche die Kirche die mutige Treue der Eheleute zum Ehesakrament.

Noch am gleichen Tag ging es zur Papst-Basilika Sankt Paul vor den Mauern und zur Spanischen Treppe. Einen weiteren Höhepunkt bildeten die Vatikanischen Museen mit Sixtinischer Kapelle.. Auch ein Ausflug nach Castel Gandolfo, dem Sommersitz der Päpste, gehörte zum Programm. Auf dem Rückweg nach Rom folgte noch ein Aufenthalt in dem Weinort Frascati, der in den Albaner Bergen liegt und wegen der Schönheit der Landschaft sowie wegen des guten Weins bekannt ist. Jeden Abend ging es zur Maiandacht, bevor schließlich die Rückreise mit Halt in Florenz anstand. So viel wie diesmal hatten die Ausflügler selten gesehen - das entschädigte für die doch recht anstrengende Wallfahrt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weiding (1010)Schönau (87)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.