Den richtigen Ton getroffen

Paul Neblich (vorne rechts) hatte die Moderation der Sitzweil übernommen. Die Musikanten ernteten großen Applaus. Auch die Witze und Anekdoten, die Paul Neblich zum Besten gab, sorgten für gute Laune. Bild: ral
Wernberg-Köblitz-Woppenhof. (ral) Musiker, die rund um Woppenhof beheimatet sind, spielten im Vereinsstadel zünftig auf. Das von der Feuerwehr organisierte Musikantentreffen ist inzwischen fester Bestandteil des "Khannesfetes". Durch das Programm führte Paul Neblich. Er eröffnete die Sitzweil mit seinen Musikanten von der "Woppenhofer Hüttenmusi". Aus Pleystein nahm Johannes Beyer teil, aus Inzendorf Wolfgang Butz. Mit von der Partie war Hubert Schuster aus Söllitz, ein Musiker der älteren Generation der schon viel "Sitzweil-Erfahrung" hat. Großen Beifall erntete Ferdinand Klar aus Trausnitz, der nicht nur auf der Ziehharmonika zeigte, was er kann, sondern auch Mundharmonika spielt. Nachwuchstalente sind die Geschwister Theresa und Johannes Reis aus Wernberg, die den musikalischen Reigen abschlossen. Während der einzelnen Stücke unterhielt Paul Neblich mit Anekdoten und Witzen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.