Der arg gebeutelte SC Luhe-Wildenau reist an - Zechmann fraglich, Prey fällt aus
Pfreimder Sieg Pflicht

Innenverteidiger Martin Prey fehlt bei der SpVgg Pfreimd für längere Zeit. Bild: mr
Pfreimd. (mr/mbc) Seit mehr als zwei Jahren ist Christian Most zusammen mit Christian Zechmann Trainer der SpVgg Pfreimd. Und auch nach dieser Zeit gibt es immer wieder Überraschungen beim Bezirksligisten: "Das war die schlechteste erste Halbzeit, seitdem wir hier Trainer sind", blickt Most auf das 1:1 gegen den SV Sorghof zurück. Nach dem 0:1-Pausenrückstand legte die SpVgg aber noch zu und holte ein 1:1. Most: "Am Ende hätten wir sogar noch gewinnen können."

Das wollen die Pfreimder auf jeden Fall im Heimspiel am Sonntag (15 Uhr) gegen den SC Luhe-Wildenau. "Klar sind wir da Favorit, das braucht man nicht wegzudiskutieren", erklärt Most. Natürlich haben auch die Pfreimder das Sommertheater bei den Oberwildenauern mitbekommen: Plötzlich war keine Mannschaft mehr da, der Sportclub schien erster Absteiger zu sein, ehe doch noch eine Mannschaft auf die Beine gestellt wurde. Die war aber schon zuletzt beim 0:8 gegen FV Vilseck ein Prügelknabe. Auch die erste Partie beim SVSW Kemnath verloren die Rittner-Schützlinge mit 0:2. "Ich habe aber meine Leute die ganze Woche vor Luhe-Wildenau gewarnt", sagt Most. Seine Begründung: "Wir können gegen die nur verlieren, Luhe-Wildenau kann gegen uns nur gewinnen." Verzichten müssen die Pfreimder wohl erneut auf Christian Zechmann, der noch immer an einer Mittelfußprellung leidet. Ganz sicher fehlen wird Innenverteidiger Martin Prey, der sich im letzten Spiel einen Muskelfaserriss zugezogen hat.

Die Pfreimder wissen derweil noch nicht richtig, wie der Saisonstart mit den Unentschieden gegen Landesliga-Absteiger FV Vilseck und den SV Sorghof einzuordnen ist. Gegen Luhe-Wildenau muss das Punktekonto aber unbedingt auf fünf Zähler aufgestockt werden. Most: "Dann wäre das auch ein guter Saisonstart."
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.