Der Bauausschuss sieht darin viele Vorteile
Geänderte Vorfahrt

Die Umgestaltung der Verkehrsführung im Bereich der neuen Zufahrtsstraße zum Gewerbegebiet "Am Kalvarienberg" beschäftigte auch den Bauausschuss. Bild: hm
Pfreimd. (hm) Mit der neugestalteten und erweiterten Zufahrt zum Gewerbegebiet "Am Kalvarienberg" befasste sich am Mittwoch auch der Bauausschuss zu Beginn seiner Sitzung. Bauamtsleiter Bernhard Baumer informierte dabei über die in einer vorangegangenen Verkehrsschau andiskutierten Gestaltungsmöglichkeiten hinsichtlich der Fahrbahnführung, notwendiger Markierungsmaßnahmen und der Verkehrsbeschilderung. Zwar stand die Stellungnahme der Verkehrsbehörde hierzu noch aus, jedoch war bereits in der Runde der Teilnehmer ein gewisser Trend absehbar.

Die von der Verwaltung favorisierte Ausführungsvariante sieht als gravierendsten Eingriff in die bestehende Verkehrsführung die Änderung der bisherigen Vorfahrtsregelung vor. Damit würde die bisherige Vorfahrtsstraße "Schloßbergstraße", welche zur Oberpfalzkaserne führt, gegenüber dem Verkehr von der Autobahn kommend Richtung Gewerbegebiet "Am Kalvarienberg" untergeordnet. Die Straße in das Gewerbegebiet wäre somit vorfahrtsberechtigt, was der in letzter Zeit stark zugenommenen Verkehrsfrequentierung Rechnung tragen würde.

Nebeneffekt dieser Änderung wäre auch die verkehrstechnisch einfach zu lösende Anbindung der Ein- und Ausfahrt zum Pendlerparkplatz, der im Bereich der alten Zufahrtsstraße zum Gewerbegebiet vorgesehen ist. Das Gremium nahm diese Vorschläge zur Kenntnis; sobald die offizielle Stellungnahme der Verkehrsbehörde vorliegt, wird man sich endgültig mit dem Vorhaben auseinandersetzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.