Der Deutschkurs läuft

Das erste Treffen mit den Asylbewerbern in der Schule diente auch dem gegenseitigen Kennenlernen. Bild: hfz

Begegnungen mit Menschen sind wichtig. Besonders dann, wenn sie dem gegenseitigen Verständnis dienen. Daraus resultiert auch die Bereitschaft zu helfen.

Ein erstes Treffen von Asylbewerbern und Helferkreis fand im Pausenraum der Brucker Schule statt. Dem Helferkreis war es wichtig, dass die Menschen den Ort für den Deutschunterricht und sich gegenseitig kennenlernen.

Großzügige Spende

Auch die künftige Lehrerin stellte sich ihren Schülern vor. Für die Verpflegung wurde bei der ersten größeren Zusammenkunft vom Helferkreis gesorgt, die Schule stellte die Räumlichkeiten zur Verfügung. Am Donnerstag begann der Deutschkurs für die ausländischen Mitbürger. Die Finanzierung des Kurses wird durch eine großzügige Spende von emz Hanauer an das Volksbildungswerk und durch die Gemeinde gewährleistet, so dass diesen ersten wichtigen Schritten für Verständigung und Integration nichts mehr im Wege steht. Die Betreuung der Kinder während der Unterrichtsstunden war allerdings noch offen und musste geklärt werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bruck (4672)12-2014 (6638)Kurz notiert (401123)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.