Der ehemalige DFB-Kicker hat Aufsteiger Leicester City in der Premier League zu einem Höhenflug ...
Mit Huth aus der Abstiegszone

Für Robert Huth läuft es auf der Insel endlich wieder rund. Der ehemalige deutsche Fußball-Nationalspieler hat seinen neuen Club Leicester City mit großartigen Leistungen in den vergangenen Wochen vom letzten Tabellenplatz auf den 15. Rang der englischen Premier League geführt. Zwei Spieltage vor Saisonende hat der Verein drei Zähler Vorsprung vor einem Abstiegsplatz. Mit einem Sieg am Samstag beim AFC Sunderland, einem direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, kann der Aufsteiger den nächsten großen Schritt in Richtung Klassenverbleib machen.

Sollte Außenseiter Leicester die Liga halten, wäre das eine überraschende Wende, die eng mit der Ausleihe des 30 Jahre alten Innenverteidigers von Stoke City verbunden ist. In der Historie der Premier League ist es bisher nur zwei Vereinen gelungen, die so wie Leicester an Weihnachten Schlusslicht waren, dem Abstieg noch zu entgehen.

Huth kam Anfang Februar in die East Midlands, um Spielpraxis zu sammeln. In Stoke war der Abwehrhüne zuvor wegen Knieproblemen und einer anschließenden Wadenverletzung insgesamt mehr als ein Jahr lang ausgefallen. Er hatte Schwierigkeiten, sich in die Mannschaft zurückzukämpfen.

Für Leicester bestritt Huth nun zwölf Partien. Der frühere Chelsea-Profi holte mit dem Club 20 Zähler. Fünfmal blieb seine Abwehr ohne Gegentor. Von den vergangenen sieben Partien gewann die Mannschaft sechs. Nach dem jüngsten 2:0 gegen den FC Southampton wurde Huth vom "Guardian" zum besten Spieler der Partie bestimmt, obwohl Teamkollege Riyad Mahrez beide Treffer erzielt hatte. "Huth köpft, grätscht und organisiert mit großer Überzeugung", schrieb die Zeitung. "Es liegt nicht an mir. Ich bin nur einer von elf Spielern", meinte Huth, der seit 2001 auf der Insel kickt. 2005 und 2006 wurde er mit Chelsea englischer Meister.

City-Coach Nigel Pearson ist von dem Routinier überzeugt. "Er hatte zwar wenig Spielpraxis, als er kam, aber seine Erfahrung ist sehr wertvoll für uns. Seine Leistungen waren exzellent", lobte der Trainer, der den Verteidiger gerne über die Saison hinaus an Leicester binden würde. Gespräche mit Stoke habe es darüber aber noch nicht gegeben. Huth lässt alle Optionen offen: "Mein Vertrag in Stoke läuft noch ein Jahr. Sie werden über meine Zukunft entscheiden", sagte der Abwehrspieler. Zunächst will er mit Leicester den Klassenerhalt perfekt machen - am liebsten schon am Samstag.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)London (844)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.