Der erste Gedanke: "Jetzt wirst alt"

Auf 25 Jahre Dienst bei der Freiwilligen Feuerwehr Auerbach blickt 1. Vorsitzender Thomas Kormann (mit Urkunde) zurück. Dazu gratulierten (von links) Kommandant Sven Zocher, 3. Bürgermeister Norbert Gradl, Kreisbrandrat Fredi Weiß, Landrat Richard Reisinger, Ehefrau Claudia Kormann, Kreisbrandmeister Hans Sperber und Kreisbrandinspektor Peter Deiml. Bild: cs

Zum "Star" des Kameradschaftsabends avancierte der frühere Kommandant Harald Schmidt, der das Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes in Silber verliehen bekam (wir berichteten). Es blieb aber nicht die einzige Ehrung für einen Spitzenmann der Auerbacher Feuerwehr.

Höhepunkte gab es beim Kameradschaftsabend der Freiwilligen Feuerwehr Auerbach am Samstagabend im Kolpingsaal gleich mehrere.

Neben der Auszeichnung von Harald Schmidt - für Landrat Richard Reisinger der "Star" des Abends - stand mit dem 1. Vorsitzenden Thomas Kormann ein weiterer verdienter Feuerwehrmann im Blickpunkt. 25 Jahre aktiven Dienst hat er hinter sich gebracht, seit er 1989 in die Wehr eintrat. Mit seiner Qualifikation zum Löschmeister 1997 war noch nicht Schluss mit seiner aktiven Laufbahn. Das bei weiteren Lehrgängen erworbene Wissen gab er in Gruppen- und Zugübungen weiter. Nicht nur im aktiven Dienst brachte er sich ein, die Wehr profitierte auch von seinen Fähigkeiten als Fahrzeugrestaurator, ehemaliger Kassier und Organisator.

Das Ehrenzeichen für 25-jährige Dienstzeit überreichte im Namen des Freistaates Bayern Kreisbrandrat Fredi Weiß gemeinsam mit Landrat Richard Reisinger, 3. Bürgermeister Norbert Gradl und Kommandant Sven Zocher. Ein Dankeschön in Form eines Blumengebindes ging an Ehefrau Claudia, die selbst in der Feuerwehr aktiv ist.

"Jetzt wirst alt", sei sein erster Gedanke gewesen, gestand der Jubilar. Maßgeblich dafür, dass er zur Feuerwehr kam, seien Hubert Türmer, der damalige Jugendwart, und Manfred Steger gewesen. Gefallen fand er am Feuerwehrdienst durch die Kameradschaft, die so im Beruf kaum zu erleben sei. "Wir werden alarmiert, und jeder weiß, was zu tun ist."
Weitere Beiträge zu den Themen: Auerbach (9489)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.