Der Haushalt 2015

Im Verwaltungsteil schließt der Etatansatz mit 8 020 300 Euro, im Vermögensteil sind 3 097 300 Euro ausgewiesen. Die Zuführung ist mit 1 057 000 Euro veranschlagt. Die Rücklagenentnahme beträgt 426 100 Euro, der verbleibende Stand liegt bei 68 232 Euro. Unverändert sind die Hebesätze bei den Gemeindesteuern: Grundsteuer A und B jeweils 285 Prozent, Gewerbesteuer 335 Prozent. Letztere dürfte von 1,8 Millionen Euro heuer auf knapp 1,5 Millionen Euro sinken. Für die Kreisumlage muss der Markt 1 661 400 Euro berappen, knapp 250 000 Euro mehr als im Vorjahr. Um rund 100 000 Euro auf 1,5 Millionen Euro steigen die Personalkosten. Der Schuldenstand kann laut Ansatz von 2 262 366 auf 2 057 001 Euro verringert werden. Eine Kreditaufnahme wird es nicht geben. (my)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.