Der Lebensweg von Klaus Kreil
Zur Person

Sulzbach-Rosenberg. (ll) Man muss seinen Lebensweg kennen, um seine Haltung zu den Erziehungsmethoden bei den Domspatzen zu verstehen, sagt Kreil, Jahrgang 1941. Er schildert seine Biografie so:

Als Dreizehnjähriger kam er recht spät zu den Domspatzen. Verantwortlich dafür war Domkapellmeister Professor Theobald Schrems, der den jungen Sulzbach-Rosenberger in dessen Heimatstadt Geige spielen hörte. Klaus Kreil, der das Humanistische Gymnasium in Amberg besuchte, musste daraufhin vorsingen und wurde ebenso wie sein drei Jahre jüngerer Bruder Karl-Heinz von Schrems sofort zu den Domspatzen geholt. Klaus wechselte ans Regensburger Domgymnasium und das angeschlossene Internat, für Karl-Heinz ging es zuerst in die Domspatzen-Vorschule nach Etterzhausen.

Klaus Kreil kam schnell in den Konzertchor, wurde sogar Ersatzsolist. Nach dem Stimmbruch konnte er allerdings nicht mehr im Chor singen, und seine Eltern, denen Regensburg zu teuer wurde, holten ihn zurück ans Amberger Gymnasium. Nach Abitur und Wehrdienst absolvierte der frischgebackene Reserve-Leutnant ein Lehramtsstudium und war danach von 1967 bis 2005 an der Krötenseeschule tätig, 18 Jahre davon als Rektor. Heute kennt man Kreil nach eigener Einschätzung vor allem als ältesten noch aktiven Trainer der Sulzbacher Handballer - "ununterbrochen seit den 70er-Jahren".

Tipps und Termine Straße gesperrt in Kempfenhof

Sulzbach-Rosenberg. Wegen Baumfällarbeiten muss mit Verkehrsbeschränkungen gerechnet werden: Der Kempfenhofer Weg Richtung Blumenau ist durch das gesamte Waldstück ab Ortsrand von Kempfenhof voll gesperrt. Die Maßnahme läuft am Montag/Dienstag, 2./3. März.

Initiative sucht weitere Mitstreiter

Sulzbach-Rosenberg. (oy) Die Flüchtlingsinitiative "Sulzbach-Rosenberg hilft" trifft sich am Dienstag, 3. März, zu einer weiteren Sitzung. Beginn ist um 20 Uhr im Städtischen Jugendtreff Hängematte. Dabei werden nochmals die einzelnen Arbeitsgruppen vorgestellt. Eingeladen sind alle Bürger.

Waldfreunde tagen

Sulzbach-Rosenberg. Im Gasthaus Mutzbauer kommt am Dienstag, 3. März, der Vorstand der Waldfreunde Rosenberg zur Sitzung zusammen. Beginn ist um 18 Uhr.

Selbsthilfegruppe informiert

Sulzbach-Rosenberg. Einen Info-Abend über eigene Erfahrungsberichte und Fragen nach möglichen Wegen der Zahnbehandlung bietet die Selbsthilfegruppe der Zahnmaterial-Geschädigten Sulzbach-Amberg am Donnerstag, 5. März, um 19 Uhr im St.-Anna-Krankenhaus in Sulzbach-Rosenberg. Dort sind auch Ansprechpartner zu Auskunft, Austausch, Hilfestellung und Kontakt zu anderen Selbsthilfegruppen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.