Der Ostbayernring

Der bestehende Ostbayernring ist eine Höchstspannungsleitung von Redwitz (Kreis Lichtenfels) über Weiden zum Umspannwerk beim ehemaligen Bayernwerk in Schwandorf. Er umfasst ein 220-Kilovolt (kV) und ein 380-kV-System. Der neue Ostbayernring wird mit zwei 380-kV Systemen ausgestattet, die Trasse läuft weitgehend parallel zur bestehenden. Der Ring dient nach dem Aus für die bayerischen Kernkraftwerke auch dem Strom-Transit und soll den prognostizierten Ausbau erneuerbarer Energiequellen ins Netz integrieren. Nach Fertigstellung wird die alte Leitung abgerissen. (Quelle: Tennet) (ch)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.