Der Pfiff ist was Süßes

Die Kirche St. Georg in Rieden geht in ihren Ursprüngen in die Zeit um das Jahr 1150 zurück. Bild: sön

Fast 70 Mal hieß es seit 2002 "Kirche & Wirtshaus mit Pfiff". Um weitere Kirchen ist den Veranstaltern nicht bange, nur mit den Wirtshäusern dazu wird es langsam eng.

(sön) Initiiert von der Kulturwerkstatt Sulzbach-Rosenberg wurde die Veranstaltungsreihe zum Selbstläufer mit teilweise bis zu 200 Teilnehmern. Die Saisoneröffnung 2015 ist - nun unter Führung der beiden kirchlichen Bildungswerke KEB und EBW - am Sonntag, 3. Mai, in Rieden: bei der St.-Georgs-Kirche und dem Landgasthof Zum Bärenwirt.

Ortsheimatpfleger Hubert Haas stellt dabei die wechselvolle Baugeschichte der St.-Georgs-Kirche vor, deren Patrozinium am vergangenen Sonntag unter dem Namen Georgs-Kirchweih ("Spotzn-Kirwa") gefeiert wurde. Der Bärenwirt Erhard Richthammer erläutert anschließend die Historie des von seiner Familie betriebenen Landgasthofs. Der Pfiff (mit Überraschungseffekt) ist "Süßes vom Suserl".

Treffpunkt ist bei der Kirche um 16 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt vier Euro.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.