Der Präsident ehrt den Leiter
Leute

Siegfried Luber (vorne von rechts) mit DRK-Präsident Rudolf Seiters (Zweiter von rechts) und stellvertretenden BRK-Kreisvorsitzenden Fred Lehner bei der Auszeichnungsfeier. Bild: sbü
Eschenbach. (sbü) Seit 1. April 1959 ist Siegfried Luber aktives Mitglied der BRK-Bereitschaft Eschenbach. Und er unterstützte in diesen 56 Jahren die Sache des Roten Kreuzes nicht nur durch seine Mitgliedsbeiträge. In all den Jahren brachte er sich ein, seit Jahren schon als erfolgreicher Leiter der Bereitschaft. Für seine besonderen Verdienste erhielt Luber nun die Urkunde zur Ernennung zum Ehrenmitglieder der Bereitschaft.

Die Ehrung übernahm nicht irgendwer: Der Präsident des Deutschen Roten Kreuzes, der frühere Bundesinnenminister Rudolf Seiters, zeichnete den Eschenbacher aus. In der Laudatio hob Seiters hervor, dass Luber seit 1965 die BRK-Bereitschaft Eschenbach mit großem Geschick leitet.

Außerdem übernehme Luber die Funktionen eines Kolonnenführers, als örtlicher Einsatzleiter bei Großschadensereignissen, leitender Instruktor und Ausbilder für Leitungs- und Führungskräfte. "Herr Luber ist ein sehr engagierter Rotkreuzmann. Es vergeht kein Tag, an dem er nicht für das Rote Kreuz tätig ist", sagte Seiters. Die Ernennung zum Ehrenmitglied habe sich Luber mehr als verdient.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.