Der Syro-Malabarische Ritus

Die Christen im Bundesland Kerala in Indien gehören in der Regel dem Syro-Malabarischen Ritus an. Die indischen Geistlichen, die im Bistum Regensburg Dienst tun, stammen zu einem großen Teil aus diesem Bundesland. Sie wuchsen in diesem Ritus auf.

Deswegen dürfen diese Geistlichen den Gottesdienst sowohl im Römisch-Katholischen, wie im Syro-Malabarischen Ritus feiern. Der indische Gottesdienst läuft anders ab, besteht aber auch aus Schriftlesungen und der Eucharistiefeier.

Er zeichnet sich durch Wechselgesänge zwischen den Priestern am Altar und den Gläubigen aus. Die Geistlichen tragen Gewänder in den Farben Gold und Silber. (sas)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.