Der Tag an dem die Denkmäler öffnen
Hintergrund

Kemnath/Eschenbach. (sib) Den Tag des offenen Denkmals gibt es bundesweit seit 1993. Seither gewährt er am zweiten Sonntag im September Zutritt zu historischen Bauten und Denkmälern, die sonst nicht oder nur teilweise zugänglich sind. Die Denkmalpfleger führen durch Gemäuer oder zeigen auf einem Grabungsfeld, was Mauerreste über die einstige Stadtplanung sagen können. Die Stiftung Denkmalschutz will die Öffentlichkeit damit auf die Bedeutung des kulturellen Erbes aufmerksam machen und Interesse für die Pflege wecken.

Seit 1999 steht der Tag des offenen Denkmals unter einem Motto, dieses Jahr lautet es "Handwerk, Technik und Industrie". Damit wollen die Veranstalter Schwerpunkte setzen und besonders lokalen Veranstaltern neue Impulse geben. Durchaus mit Erfolg: Letztes Jahr zählten die über 7500 geöffneten Denkmäler mehr als vier Millionen Besucher.

Tipps und Termine Pilze in Theorie und Praxis

Erbendorf. (njn) Zu einem Pilz-Abend mit Exkursion lädt die Siedlergemeinschaft am Mittwoch, 16., und Samstag, 19. September, ein. Referent iste Stefan Hartwig . Der Experte wird die häufiger vorkommenden Speise- und Giftpilze bestimmen. Der theoretische Teil mit Diavortrag findet am Mittwoch, 16. September, um 19 Uhr in der Stadthalle statt. Zur Exkursion treffen sich die Teilnehmer am Samstag um 8.45 Uhr auf dem Festplatz in der Bahnhofstraße. Es wird festes Schuhwerk und entsprechende Kleidung empfohlen. Anmeldungen nimmt Vorsitzender Toni Hauer, Telefon 09682/2961, entgegen.

Galle, Hüfte, Herz

Kemnath. (stg) Einen Blick hinter die Kulissen des Krankenhauses bietet sich am Sonntag, 13. September, an: Die Verantwortlichen laden von 13 bis 17 Uhr zu einen Gesundheitstag und einen Tag der offenen Tür. Bei einem Rundgang durch das Haus gibt es Vorführungen und Informationen für die Besucher.

Im Mittelpunkt stehen Vorträge im Vortragsraum im Untergeschoss: Um 13.30 Uhr spricht Chefarzt Dr. Ludwig Hofmann, Facharzt für Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie zum Thema "Immer Ärger mit der Galle". Um 14.15 Uhr referiert Dr. Michael Kampe, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Spezielle orthopädische Chirurgie, über das Thema "Das künstliche Hüftgelenk". Der Vortrag um 15 Uhr von Dr. Holger Eggers, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, steht unter der Überschrift "Die moderne Kniegelenksendoprothetik". Abschließend referiert Chefarzt Dr. Gerhard Jilge, Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie, um 15.45 Uhr zur Frage "Wie gefährlich ist mein Herzstolpern?".

Kontakt

Redaktion Eschenbach/Kemnath:

Sekretariat: Sieglinde Grüner 0961/85-282

Redaktion: Michael Meyer (mm) 0961/85-283 Manfred Hartung (man) 0961/85-431 Elisabeth Schätzler (esc) 0961/85-286 Hubert Lukas (luk) 0961/85-279 Anita Reichenberger (rca) 0961/85-578 Wolfgang Würth (wüw) 0961/85-583

E-Mail: redek@derneuetag.de Fax: 0961/85-555-282
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.