Der Waldsassener Krippenweg auf dem Diepold-Brunnen

Die Krippendarstellungen am Diepold-Brunnen im Uhrzeigersinn - beginnend gegenüber dem Rathaus:

1. Weihnachtskrippe auf freier Landschaft. Die Krippe mit Figuren aus Ton umfasst die Heilige Familie, ferner einen Hirten, ein Kind und einen Hund. Zur Ausstattung des Umfeldes dienen eine Wurzel, grüne Zweige sowie Felsen aus Montag-Schaum gefertigt und angemalt sowie Kieselsteine. Eigentümer der Figurensammlung ist Siegbert Bauer; er wurde bei der Ausgestaltung von Hans Zölch mit unterstützt.

2. Weihnachtskrippe mit Stall, Landschaft und Krippenberg. Die holzgeschnitzten Figuren stammen von Matthias Zrenner. Der gebürtige Egerländer wohnte später im Hundsbacher Bahnwärterhäuschen, wo auch diese Krippenfiguren gefertigt wurden. Die Krippe ist im Eigentum der Familie Zrenner. Ausgestaltet worden war der Krippenkasten von Rosa Zrenner und Regina Zrenner.

3. Weihnachtskrippe mit großem Stallgebäude, Nebengebäude und Figuren. Der Stall und das Nebengebäude sowie die Figuren wurden als Schülerarbeit von der Klasse 7c der Realschule im Stiftland Waldsassen im Werkunterricht und Leitung von Lehrer Joachim Peetz gefertigt. Die Figuren sind aus weißer Masse gegossen. Die Einrichtung vor Ort besorgte Joachim Peetz, unterstützt von zwei Schülern.

4. Weihnachtskrippe mit Krippenberg, auf einer orientalischen Krippen-Stadt mit Stall, davor freie Landschaft als Hirtenfeld. Die Krippe schmücken holzgeschnitzte und bemalte Figuren aus dem Erzgebirge (Raum Lösnitz). Im Zentrum die Geburt im Stall zu Bethlehem, davor Hirten mit Schafherde. Bemerkenswert sind hier eine Gänseliesel mit Gänsen, zwei Jäger mit Jagdbeute, drei Musikanten sowie Gabenbringer und etliche andere Zeitgenossen. Auf einer Zinne thront ein Verkündigungsengel. Gestaltung und Einrichtung: Heimatpfleger Robert Treml.

5. Krippenszene auf freier Landschaft. Die Krippendarstellung umfasst die Heilige Familie, Hirten sowie die Heiligen Drei Könige. Alle Figuren in großer und moderner Form sind holzgeschnitzt und farbig gefasst und stellen einen ansehnliche Südtiroler Arbeit dar. Inhaber der Figuren ist Michael Fuhrmann, aufgebaut wurde sie von Familie Heinrich Fuhrmann.

6. Krippenszene der Verkündigung des Engels an Maria in einem offenen Gebäude. Die Darstellung umfasst die Szene der Verkündigung des Engels an Maria, dass sie einen Sohn gebären wird. Die bekleideten Figuren hat Andreas Grillmeier in Oberammergau erworben. Das Gebäude wurde von Andreas Grillmeier selber angefertigt.

7. Krippenszene der Geburt Jesu vor dem Stall zu Bethlehem, dazu die Anbetung der Heiligen Drei Könige. Die Darstellung umfasst die Geburt Jesu mit der Heiligen Familie. Zudem einen Hirten mit einigen Tieren sowie die Heiligen Drei Könige. Die Figuren sowie der Stall sind aus Olivenholz und in Jerusalem gefertigt worden. Entsprechen der Schilderung im Evangelium, wird die bescheidene Szene der Geburt durchaus realistisch umrahmt durch die davor geschichtete Sammlung an Bruchsteinen. Eigentümer der Krippe sind Daniela und Markus Haberzett, die die Szene auch aufbauten.

8. Weihnachtskrippe mit Stall, gemaltem Hintergrund und Hirtenfeld. Der Stall und die Einrichtung sind das Werk einer Schülergruppe der Waldsassener Mittelschule und wurden angefertigt unter Anleitung von Krippenfreunden der Gerwigkreises mit Karl Rothenaichner an der Spitze. Die Erstellung des Krippenstalles erfolgte im Schuljahr 2012/13. den Aufbau besorgten Schüler zusammen mit Rothenaichner. Die Figuren hat die Raiffeisenbank der Mittelschule gesponsert. (kgg)
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11034)Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.