Der Weg vom Korn zum Mehl zum Brot

Der Weg vom Korn zum Mehl zum Brot (brü) Pünktlich zur Erntedankzeit machten die 21 Mädchen und Buben des Ursensollener Kindergartens mit ihrer Betreuerin Angelika Hiltl einen dazu passenden Ausflug in die Bäckerei Wenkmann in Hohenkemnath. Inhaberin Ruth Herbst erklärte den kleinen Besuchern, wie das Brot gemacht wird. Neben dem Weg vom Korn zum Mehl stand dabei der Zusammenhang mit dem christlichen Erntedankfest im Vordergrund. "Der Bauer sät, der liebe Gott lässt das Korn wachsen, der Bauer erntet, d
(brü) Pünktlich zur Erntedankzeit machten die 21 Mädchen und Buben des Ursensollener Kindergartens mit ihrer Betreuerin Angelika Hiltl einen dazu passenden Ausflug in die Bäckerei Wenkmann in Hohenkemnath. Inhaberin Ruth Herbst erklärte den kleinen Besuchern, wie das Brot gemacht wird. Neben dem Weg vom Korn zum Mehl stand dabei der Zusammenhang mit dem christlichen Erntedankfest im Vordergrund. "Der Bauer sät, der liebe Gott lässt das Korn wachsen, der Bauer erntet, der Müller mahlt, der Bäcker kauft vom Müller und bäckt das Brot", sagte Herbst. Abschließend durften die Kinder ihr eigenes Backwerk fertigen: einen Weißbrotwecken, mit verschiedenen Saatkörnern dekoriert und einem eingeritzten Kreuz als Zierde. Auf dem Bild zeigt ihnen Ruth Herbst (links), wie die Körner auf den Broten verteilt werden. Bild: brü
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.