Der Zweckverband-Haushalt in Zahlen

Die Verbandsversammlung verabschiedete am Donnerstag den Doppelhaushalt für 2014/15. Der Haushalt 2014 hat ein Gesamtvolumen von 1 045 300 Euro und sinkt gegenüber 2013 um 31 600. Laut Alfons Ederer, der das Zahlenwerk in Vertretung des Kämmerers der Verwaltungsgemeinschaft Nabburg Fritz Lobinger erstellt hat, schließt der Verwaltungshaushalt 2014 mit 898 200 (2013 943 700) und 2015 mit 914 500 Euro. Der Vermögenshaushalt 2014 beziffert sich auf 147 100 Euro und 2015 auf 263 700. Die Kreditaufnahme beträgt heuer 95 800 und nächstes Jahr 215 300 Euro. Der Schuldenstand wird für 2014 mit 439 000 Euro angegeben. Diese steigen 2015 durch die kreditfinanzierte Küchensanierung weiter. Der nicht gedeckte Bedarf wird 2014 auf 287 000 und 2015 auf 281 800 Euro festgesetzt und auf den Landkreis (40 Prozent), die Stadt Nabburg (35) und die Stadt Pfreimd (25) umgelegt. Daraus ergeben sich für die drei Mitglieder für 2014: Landkreis 114 800, Nabburg 100 450 und Pfreimd 71 750 Euro und für 2015 für den Landkreis 112 720, Nabburg 98 630 und Pfreimd 70 450 Euro. Eine Investitionsumlage wird nicht erhoben.(ihl)
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.