Derby und Spitzenspiel

Carina Czichon (blaues Trikot) kommt frei zum Wurf. Auf solche Szenen hoffen die HSG-Frauen natürlich, wenn es am Samstag gegen Sulzbach geht. Bild: bwr

Es ist ein echtes Spitzenspiel, und die Gäste aus Sulzbach haben mit den HSG-Damen noch ein Hühnchen zu rupfen. Haben die ihnen doch vorige Saison den Aufstieg vermasselt. Spannung ist bei der Handballpartie also auf jeden Fall vorprogrammiert.

Nabburg. (söt) Am Samstag, 6. Dezember, 19.15 Uhr, treffen im Sportpark in Schwarzenfeld im Spitzenspiel die Handball-Damen der HSG Nabburg/Schwarzenfeld auf den HC Sulzbach.

Der Gast wollte schon vergangene Saison in die Bayernliga aufsteigen, scheiterte aber im letzten Heimspiel an den HSG-Damen. In dieser Spielzeit läuft es noch nicht so rund für den Bayernligaabsteiger. Mit Platz fünf sind die Sulzbacher von ihren Zielen noch weit entfernt. Spielmacherin der Gäste ist Lisa Steiner. Sie ist der Dreh- und Angelpunkt der jungen Mannschaft. Desweiteren gestalten zwei gute Linkshänderinnen das Spiel der Sulzbacher. Aber auch die Defensive ist ein Aushängeschild der Gäste. Sie steht sehr kompakt und spielt eine sehr gute zweite Welle.

Die Damen von HSG-Trainer Jürgen Böhm dagegen können mit der momentanen Tabellensituation sehr zufrieden sein. Noch vor Saisonbeginn hätte niemand mit dem aktuellen zweiten Tabellenplatz gerechnet. Dieser Erfolg basiert auf einem sehr guten Zusammenhalt der kompletten Mannschaft, einschließlich der Torfrauen. Durch Kampf und sehr viel Aggressivität wurden Partien positiv entschieden. Gegen den kommenden Gegner heißt es auch von Anfang an zu agieren. Gegen das druckvolle Spiel der Sulzbacherinnen benötigen die HSG-Damen sehr viel Kraft. Und wenn die Ballsicherheit stimmt, können sie auch gegen ein solches Spitzenteam der Liga punkten. "Es wird ein schwieriges Spiel, aber die Mannschaft ist gut darauf vorbereitet", sagt Böhm. "Wenn die Mädels es schaffen, die Spielmacherin in den Griff zu bekommen, sollten zwei Punkte in diesem interessanten Oberpfalzderby möglich sein."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.