"Dermimboard" nimmt Fahrt auf
Im Blickpunkt

Wiesau. (as) "Und wer foard?" Die Antwort auf die mundartlich gestellte Frage vieler Jugendlicher, wer denn nach einem eventuell feuchtfröhlichen Fest nach Hause fährt, soll künftig "Dermimboard" heißen. Auf diese Bezeichnung für Discobusse oder "Nightliner" einigte sich der Kreisausschuss am Montag bei der Sitzung im Wiesauer Rathaus.

Das Gremium holte sich vorher allerdings die Zustimmung derjenigen, die den Freizeitbus möglichst zahlreich nutzen sollen. Und zwar über Facebook. Auf der Seite des Landkreis-Mobilitätsportals "fahrmit" stand die leicht skurrile Namensgebung, von der Tirschenreuther Werbeagentur C 3 vorgeschlagen, zur Diskussion. "Es gab nur positive Reaktionen", stellte Landrat Wolfgang Lippert das Ergebnis vor. Konkret: Von 2381 geposteten Kurzbeschreibungen des neuen Busangebots wurden 526 gelesen. Von 101 Nutzern gab es schließlich Zustimmung in Form von "Daumen hoch" und positiven Kommentaren.

Das Projekt mit bestellbaren Freizeitbussen für größere Ereignisse kann also wie geplant starten. Bereits am 14. November werden die ersten "Dermimboard"-Busse im Landkreis unterwegs sein. Der Kreisjugendring hat für seinen Konzertabend mit Nachwuchsbands im Tirschenreuther Kettelerhaus zwei Busse gebucht. Eine Route führt ab Kemnath über Erbendorf und Falkenberg, die zweite ab Waldershof über Waldsassen und Wiesau. Die sichere Rückfahrt ist ab 1 Uhr vorgesehen. Jugendliche, die mit dem "Dermimboard"-Ticket anreisen, haben übrigens freien Eintritt.

Tipps und Termine Philosophische Spaziergänge

Tirschenreuth. Seine "Philosophischen Spaziergänge" unternimmt Wolfgang Minssen auch in diesem Jahr wieder mit einer Seminarreihe an der Volkshochschule. Der ehemalige Direktor des Stiftland-Gymnasiums setzt neue Themenschwerpunkte. Die fünf Abende bauen nicht aufeinander auf und können auch einzeln besucht werden.

Das erste Seminar am Dienstag, 21. Oktober, steht unter dem Titel "Varianten der Lebenskunst" und beschäftigt sich mit der Philosophie der antiken Stoa, die bis in die heutige Zeit weiterentwickelt wurde. Beginn ist um 19 Uhr im Stiftland-Gymnasium, die Teilnehmergebühr beträgt 6,50 Euro. Anmeldung bei der Volkshochschule unter Telefon 09631/88-205

Einkaufen vor der Haustüre

Tirschenreuth. Um dem Verbraucher die Möglichkeit zu geben, schnell und unkompliziert das "Regionale Bayern" entdecken zu können, hat das Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten das Internetportal www.regionales-bayern.de geschaffen. Kurze Wege für Verbraucher zu den regionalen Höfen und deren Angeboten und Dienstleistungen ist das Ziel.

Wer sich dort eintragen will, findet bei einem Seminar am 18. November am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Tirschenreuth entsprechende Hilfestellung. Anmeldung bei Else Köstler bis 20. Oktober unter 09631/7988135.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.