Deutsch-tschechischer Jubiläumsgottesdienst in Maria Loreto

Deutsch-tschechischer Jubiläumsgottesdienst in Maria Loreto Die Wallfahrtsstätte Maria Loreto feiert in diesem Herbst ein besonderes Jubiläum: Vor 350 Jahren, am 15. November 1665, wurde das Gnadenbild - die nach aufwendiger Restaurierung heute wieder zu bewundernde Madonna - erstmals aufgestellt. "Der anschließende Aufbau der barocken Wallfahrtsstätte, ihre Lage im tschechischen Grenzstreifen nach dem Zweiten Weltkrieg und der versöhnende Wiederaufbau nach 1990 durch die Initiative des heimatvertrieben
Die Wallfahrtsstätte Maria Loreto feiert in diesem Herbst ein besonderes Jubiläum: Vor 350 Jahren, am 15. November 1665, wurde das Gnadenbild - die nach aufwendiger Restaurierung heute wieder zu bewundernde Madonna - erstmals aufgestellt. "Der anschließende Aufbau der barocken Wallfahrtsstätte, ihre Lage im tschechischen Grenzstreifen nach dem Zweiten Weltkrieg und der versöhnende Wiederaufbau nach 1990 durch die Initiative des heimatvertriebenen Unternehmers Anton Hart spiegeln einen Teil der europäischen Geschichte wider", heißt es vonseiten des Fördervereins. Das Jubiläum stand am Sonntag im Mittelpunkt des 22. deutsch-tschechischen Gottesdienstes in der Heilig-Geist-Kapelle. Neben dem Waldsassener Stadtpfarrer Thomas Vogl, der als Hauptzelebrant tätig war, wirkten auch Stadtpfarrer Petr Hruska aus Cheb/Eger sowie Pfarrer i.R. Ferdinand Kohl aus Klingenthal, Prof. Lothar Kittelberger und Pfarrvikar Richard Polak an der Feier mit. Durch eine glückliche terminliche Fügung konnten auch etwa 40 "Egerer" Kreuzschwestern teilnehmen: Wie die stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins, Ulrika Hart, in ihrer Begrüßung erläuterte, befindet sich die Abordnung der Barmherzigen Schwestern vom Heiligen Kreuz aus Wels, Mengkofen und Gemünden am Main auf einer Rundreise zu ehemaligen Wirkungsstätten des Ordens. Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.