Devils vor Derby-Doppelpack

Doppel-Torschütze am vergangenen Wochenende: Stefan Ortolf (blaues Trikot) traf beim 3:4 gegen Sonthofen (Szene) und beim 5:2 in Landshut je einmal ins Schwarze. Am Wochenende bestreiten die Blue Devils zwei Derbys, am Freitag gegen den EV Regensburg und am Sonntag bei den Bayreuth Tigers. Bild: Gebert

Die Oberliga Süd geizt zu Saisonbeginn nicht mit Überraschungen. Der selbst ernannte Aufstiegsfavorit EV Landshut hat nach vier Spielen erst einen Sieg auf dem Konto und der EC Bad Tölz sowie der EHC Klostersee zieren mit jeweils nur einem Punkt das Tabellenende. Die Blue Devils liegen vor dem Derby-Doppelpack mit fünf Zählern im Mittelfeld.

Weiden. (gb) An der Spitze stehen der VER Selb (12 Punkte) und der am vergangenen Sonntag spielfreie EV Regensburg (9) mit einer blütenweiße Weste. Besonders die Wölfe sind in einer bestechenden Frühform, was sie zuletzt mit dem 8:0-Kantersieg in Grafing unter Beweis stellten. Beeindruckend ist vor allem das Torverhältnis von 21:4.

Zwei Teams noch ohne Sieg

Das Gegenstück zum Führungsduo sind Schlusslicht EHC Klostersee (1) und die Tölzer Löwen (1), die zu Hause sogar gegen den bis dahin punktlosen EHV Schönheide (3) mit 2:3 den Kürzeren zogen. Punktgleich mit den Westsachsen ist der EV Landshut (3), der als Ziel den sofortigen Wiederaufstieg in die DEL2 ausgegeben hat, den hohen Ansprüchen aber weit hinterherhinkt. Am Sonntag zeigten die Blue Devils (5) den Niederbayern bei ihrem überraschenden 5:2-Sieg die Grenzen auf. Damit haben die Weidener nach vier Partien zwei Siege und zwei Niederlagen auf dem Konto.

Der Coup in Landshut war die beste Werbung für den anstehenden Derby-Doppelpack. Zunächst gastiert am Freitag um 20 Uhr der Oberpfälzer Rivale EV Regensburg in der Hans-Schröpf-Arena, zwei Tage später treten die Blue Devils bei den zuletzt zwei Mal siegreichen Bayreuth Tigers (6) an. In Weiden hoffen natürlich Verantwortliche, Spieler und Fans endlich wieder auf einen Derby-Sieg. In der vergangenen Saison gingen alle zwölf Duelle gegen Regensburg, Bayreuth und Selb verloren. Der letzte Sieg gegen einen der drei Nachbarrivalen gelang den Blue Devils am 18. März 2014 in den Play-downs mit 3:1 in Regensburg.

Das Top-Spiel des Wochenendes steigt am sechsten Spieltag in der Regensburger Donau-Arena zwischen dem EVR und den Selber Wölfen. Sollten beide am Freitag - Selb zu Hause gegen Peiting, Regensburg in Weiden - drei Punkte einfahren, wird spätestens am Sonntag eine weiße Weste die ersten Flecken bekommen. Das Duell Oberpfalz kontra Oberfranken gab es zuletzt Ende März/Anfang April im Play-off-Viertelfinale. Damals setzten sich die Regensburger nach fünf packenden Spielen mit 3:2-Siegen durch und zogen ins Halbfinale ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schröpf (1449)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.