DFB übergibt 5700 Euro - Nationalspielerin Michaela Specht ausgebildet
Bonusscheck für SV Grafenwöhr

Stolz ist der SV Grafenwöhr über seine Junioren-Nationalspielerin Michaela Specht (Mitte). Für die Ausbildung der jetzigen Akteurin des FC Bayern München erhielt die Sportvereinigung vom DFB eine Vergütung von 5700 Euro. Darüber freuten sich von links Abteilungsleiter Hans Danninger, die Jugendtrainer Stefan Brunner und Andre Wächter sowie Vorsitzender Thomas Reiter. Bild: hfz
Grafenwöhr. (af) Wohl dem Fußballverein, der eine Nationalspielerin in seinen Reihen hatte: Die Sportvereinigung Grafenwöhr erhielt kürzlich die frohe Botschaft, dass man heuer zum Kreis der Empfänger eines sogenannten Bonusschecks zählt. Mit dieser finanziellen Zuwendung belohnt der Deutsche Fußballbund (DFB) die Heimatvereine von Junioren-Nationalspielern und -innen - als Dank und Anerkennung für deren langjährige Ausbildungsarbeit.

Berücksichtigt wurden in diesem Jahr Spieler und -innen, die in der Saison 2012/13 ihr erstes Länderspiel absolviert hatten. Dies trifft auch auf Michaela Specht zu. Die jetzt 17-Jährige durchlief ohne Unterbrechung die Jugendausbildung bei der SVG bis einschließlich der B-Jugend. Ihre Trainer waren Werner Wächter, Manfred Hammermann, André Wächter, Peter Hammermann und Stefan Richter. Im Juli 2013 wechselte Specht zum FC Bayern München.

Auf die hochtalentierte Fußballerin wurden die Verbände schon früh aufmerksam. Der BFV berief sie erstmals 2010 in die bayerische U13-Auswahl. Im September 2011 folgte die DFB-Nominierung für die U15. Im vergangenen Jahr gewann Specht mit der deutschen U17 in England die Europameisterschaft. Im August diesen Jahres nahm sie mit dem DFB-Team an der U17-WM in Costa Rica teil.

Die Übergabe der Bonusschecks erfolgte kürzlich durch BFV-Vizepräsident Reinhold Baier in Nürnberg. Insgesamt wurden 57 759 Euro an bayerische Vereine verteilt. Den höchsten Betrag mit 5700 Euro erhielt die SV Grafenwöhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6868)Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.