Die Abiturienten des Gymnasiums verabschieden sich
Der Circus AbiGalli

Die zweistündige Abschiedsshow der Abiturienten war ganz nach dem Geschmack der Schüler. Die Lehrkräfte hatten dabei die unmöglichsten Aufgaben zu lösen. Bild: hfz
Nabburg. Der Feueralarm holte alle Schüler des Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasiums in die Doppelturnhalle. Dort wurden sie gemeinsam mit den Lehrkräften von einer bunten Show erwartet, die sich an das Abitur-Motto "Circus AbiGalli" anlehnte. Die Abiturienten hatten keine Mühe gescheut, ihren Zuschauern ein Feuerwerk an Ideen zu präsentieren. Mit Kreativität gestalteten die jungen Leute ein amüsantes Programm und füllten zwei Stunden mit einer völlig anderen Art des Unterrichts.

Natürlich standen Spiele mit den Lehrkräften im Mittelpunkt. In zwei konkurrierenden Gruppen mussten sie sich an den seltsamsten Aufgaben versuchen. Zunächst galt es, dem Kollegen mit Klopapier und Haushaltstüchern ein Kleid anzuziehen, dann stellte sich die Frage, wer das Gegenüber am ehesten zum Lachen brachte. Die tollsten Grimassen und Verkleidungen der Lehrer waren ganz nach dem Geschmack der johlenden Zuschauermenge. Nach der Methode "Wenn ich du wäre, würde ich . . . wurden Hausaufgabengutscheine versprochen oder unmögliche Matheaufgaben gelöst. Besonders gelungen: eine mathematische Liebeserklärung. Mit einem Abi-T-Shirt belohnt wurde der scheidende Oberstufenkoordinator Franz Ziegler. Für den Schulleiter gab es einen Oscar.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.