Die Anfänge reichen bis ins Jahr 1976

Offiziell besteht das Kastler Jugendblasorchester seit 1984. Seine Anfänge gehen allerdings auf das Jahr 1976 zurück. Bürgermeister Stefan Braun erinnerte daran, dass in dem Ensemble in den vergangenen drei Jahrzehnten rund drei- bis vierhundert Musiker ein Instrument erlernt haben - und ihre Liebe zur Musik bis heute pflegen.

Mit dem Ende dieser Institution verbunden ist auch die Kündigung der Mitgliedschaft beim Nordbayerischen Musikbund. Das Restvermögen von rund 13 000 Euro wird der Gemeinde zur treuhänderischen Verwaltung übergeben. Gleiches geschieht mit dem Eigentum des Jugendblasorchesters wie Inventar, Musikinstrumente, Uniformen und Noten.

Der Markt Kastl wird dieses und das Vermögen des Jugendblasorchesters drei Jahre lang behalten oder bestmöglich verwerten. Sollte sich in diesem Zeitraum keine musikalische Nachfolge-Organisation finden, die wieder Orchestermusik machen will, kann das Vermögen des Vereins von der Gemeinde auch anderweitig, gemeinnützig verwendet werden. (jp)
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.