Die Ausstellung

Die Sonderausstellung "Auf den Spuren der Hussiten" umfasst eine Vielzahl an Themenbereichen. In insgesamt acht Blöcken geht es beispielsweise um das Leben, Wirken und Sterben von Jan Hus. Geschildert wird auch die böhmische Revolution mit dem ersten Prager Fenstersturz, außerdem wird der Hussitenführer Jan Žižka vorgestellt. Weitere Themen: Hussitenstadt Tabor, hussitische Denkmäler und Feste, Erinnerungen in Bayern, hussitische Stätten. Ergänzt sind die Exponate mit Büchern zur Hussiten-Thematik aus dem Bestand von Theo Männer und Peter Pauly sowie mit Tableaus über die Schlacht von Hiltersried und die "herrlichen Kriegsfahrten" der Hussiten und einer historischen Postkartensammlung.

Öffnungszeiten: Sonntag, 10 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr; Mittwoch, 14 bis 15 Uhr, außerdem vor den Festspiel-Aufführungen jeweils von 19 bis 20.30 Uhr. (mp)
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13792)Kurz notiert (401138)Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.