Die Feuerwehr bewegt

Neupriester segnet Feuerwehrhaus-Anbau (kro) Bei einem Festakt segnete Neupriester Johannes Kappauf (Bild) den neuen Anbau am Feuerwehrgerätehaus. Zuvor informierte Vorsitzender Reinhard Kastner über die Details der Maßnahme (wir berichteten). Bürgermeister-Stellvertreter Karl Busch ging in seiner Rede auf die Arbeit der Feuerwehren ein. Sie seien tragende Kraft in der Gesellschaft und das Bindeglied in der Bevölkerung. Er dankte der Wehr für die stete Einsatzbereitschaft und den Willen, sich immer weit

In Hohenhard gibt es nicht nur eine kleine, aber zugleich auch feine Feuerwehr. "Diesen Ausblick, den ihr hier genießt, kann keine anderen Wehr im Landreis bieten", bescheinigte Kreisbrandinspektor Andreas Wührl bei der Feuerwehrhauseinweihung.

Obwohl schon 115 Jahre alt, sei die Feuerwehr Hohenhard nach wie vor sehr lebendig,betonte Neupriester Johannes Kappauf bei der Segnung des Feuerwehrgerätehausanbaus. Dass sie sehr lebendig sei, verdeutliche die Tatsache, was hier auf die Beine gestellt wurde. Umso mehr freute sich der Geistliche, dass er diesen Anbau segnen dürfe. Sein Dank galt der Stadt Waldershof für die Unterstützung, den beteiligten Firmen und natürlich allen ehrenamtlichen Helfern.

Landrats-Stellvertreter Roland Grillmeier zeigte sich beeindruckt: "Zunächst dieser tolle Festgottesdienst vor dieser beeindruckenden Kulisse, dann die vielen Kinder mit den Feuerwehr-T-Shirts. Hier wird klar, die Feuerwehr bewegt". Er lobte die Hohenharder Wehr für deren Engagement und Eigenleistungen. Grillmeier: "Unsere Heimat wäre ohne die Feuerwehren mit ihrer tollen Gemeinschaft und Kameradschaft wohl um vieles ärmer".

Im Namen des Landkreises überreichte er einen Scheck in Höhe von 500 Euro aus dem Sparkassenfonds. Die Glückwünsche der Kreisbrandinspektion überbrachte Kreisbrandinspektor Andreas Wührl. Hier in Hohenhard gebe es eine kleine, aber zugleich auch feine Feuerwehr, die einen tollen Standort habe.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)Hohenhard (87)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.