Die Gastgeber behalten den Gau-Pokal

Den Gewinnern der Gaupokale gratulierten Sportleiter Gerald Helgert (links) und Gauschützenmeister Wolfgang Moll (rechts). Bilder: hfz (2)

Seit 90 Jahren blüht in Süß ein Edelweiß. Diesen Namen trägt der Schützenverein, der zur Feier seines Jubiläums den Zuschlag für das Gauschießen bekommen hat. Einige seiner Aktiven nutzten ihren Heimvorteil bei den Wettbewerben.

Das 76. Gauschießen der Schützen im Raum Sulzbach-Rosenberg richtete Edelweiß Süß anlässlich seines 90-jährigen Bestehens aus. Zugleich ging es auch um die Sparkassenpokale. Zur Königsproklamation und Pokalverleihung trafen sich die Teilnehmer im Garten des Landgasthauses Rouherer.

Gauschützenmeister Wolfgang Moll zollte den Gastgebern, allen voran Werner Wendl, Anerkennung für die gute Organisation. Dank galt der Sparkasse für die Pokale und Geldpreise, Werner Fischer, der Schützenscheiben und Urkunden fertigte, sowie Lukas Stümpfl aus Obersdorf für die neue Gaujugendscheibe.

Mit 942 Ringen vorne

Spannend machten es Gauschützenmeister Wolfgang Moll und Gausportleiter Gerald Helgert bei der Vergabe der Titel und Trophäen. Den Gau-Pokal in der Mannschaftswertung holte sich Edelweiß Süß mit 942 Ringen vor dem Bruderbund Niederricht-Fromberg (937 Ringe) und den Hüttenschützen Massenricht (935 Ringe). Bei der Jugend führte Massenricht (532 Ringe) die Rangliste vor 1912 Neukirchen (520 Ringe) und Drei Mohren Poppenricht (471 Ringe) an. Überlegen zeigten sich in der Einzelkonkurrenz des Nachwuchses Johannes Kugler (Nitzlbuch, 185 Ringe), Timo Wisgickl (Massenricht, 181 Ringe) und Jens Maul (Neukirchen, 180 Ringe). In der Schützenklasse lieferten Julia Bauer (Süß, 196 Ringe), Julia Simon (Süß, 196 Ringe) und Manfred Schmidt (Gressenwöhr, 195 Ringe) ausgezeichnete Ergebnisse ab. Bei den Sparkassenpokalen entschieden die Teilerzahlen. In die Wertung gingen die vier besten Ergebnisse einer siebenköpfigen Mannschaft ein. Der Vertreter der Sparkasse Josef Göttlinger und Gauschützenmeister Moll ehrten den Sieger Tell Vilseck mit 147-Gesamtteiler. Platz zwei belegte Edelweiß Süß (180-Gesamtteiler) vor dem Dritten Birgland-Betzenberg (205-Gesamtteiler).

Die Einzelwertung führte Helmut Neudecker (Poppenricht) mit einem 16,6-Teiler knapp vor Silvia Arnold (Niederricht-Fromberg) und Vanessa Gürtler (Birgland-Betzenberg) an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)Süß (114)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.