Die Goldkuh: Nala kehrt mit einer Siegerschleife von der Deutschen Fleckviehschau heim nach Grub

Die Goldkuh: Nala kehrt mit einer Siegerschleife von der Deutschen Fleckviehschau heim nach Grub (idu) Von der "Olympiade der Fleckviehzucht" kehrte Nala mit einer Goldmedaille heim in ihren Stall in der Gemeinde Trabitz. Die Kuh der Familie Ott überzeugte die Preisrichter der Deutschen Fleckviehschau 2014 und heimste die Siegerschleife ihrer Klasse ein. Schon die Teilnahme war etwas Besonderes. Nur 130 Milchkühe aus ganz Deutschland durften sich in Miesbach präsentieren. Für den Zuchtverband Schwandorf
Von der "Olympiade der Fleckviehzucht" kehrte Nala mit einer Goldmedaille heim in ihren Stall in der Gemeinde Trabitz. Die Kuh der Familie Ott überzeugte die Preisrichter der Deutschen Fleckviehschau 2014 und heimste die Siegerschleife ihrer Klasse ein. Schon die Teilnahme war etwas Besonderes. Nur 130 Milchkühe aus ganz Deutschland durften sich in Miesbach präsentieren. Für den Zuchtverband Schwandorf hatten Dr. Thomas Niebler vom Landwirtschaftsamt und Fachberater Rudolf Traxinger Nala ausgewählt. Von den 13 Milchkühen aus der Oberpfalz vertrat sie als einzige den Landkreis Neustadt. Besonders Stolz sind Anton Ott (von links) und seine Enkel Franziska und Alexandra. Der Altbauer kümmert sich nach wie vor um die Zucht am Hof, seine Kühe haben eine Menge Preise gewonnen. Auch deshalb überlässt ihm Sohn Helmut die Aufgabe gerne. Nala ist eine Wal-Tochter aus einer Vanstein-Mutter. Die 800-Kilo-Kuh brachte bei drei Kalbungen fünf gesunde Kälber zur Welt. "Sie ist absolut ruhig im Verhalten", beschreibt Anton Ott. Auch das trug zum Erfolg bei. "Kein Bauer kann eine verrückte Kuh im Stall brauchen", sagt Ott. Außerdem überzeugten die Richter Nalas Gebäude und Fundament, die Beschaffenheit des Euters, die Zitzenstellung, Muskulatur, Beinstellung, die Klauen und die Menge und Qualität ihrer Milch. Bild: idu
Weitere Beiträge zu den Themen: Grub (22)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.