Die Jagd im Wandel der Zeit
Tipps und Termine

Kemnath. (hrö) Die Sonderausstellung Jagd im Wandel der Zeit im Heimat- und Handfeuerwaffenmuseum in Kemnath ist jeden Sonntag von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Die Präparate Bär, Wolf und Luchs im Museumsschaufenster im Turmdurchgang mussten ausziehen, um Platz zu machen für die neue Sonderausstellung ab 5. Dezember "Alle Jahre wieder kommt das Christuskind auf die Erde nieder, wo wir Menschen sind".

Im Meisterhaus, dem zukünftigen "Kemnather Musiksalon" in der Trautenbergstraße neben dem Museum, können die Besucher mit der interaktiven Ausstellung "Unsere Wilden Hühner" alles über Auer-Birkwild, Fasan, Rebhuhn und Wachtel in Bild und Ton erfahren. Diese wilden Hühner werden, wenn Jäger und Grundbesitzer nicht handeln, die Verlierer in unserer Natur sein. Stark zugenommen haben Biber und Wildschweine in unserer Region. Erfahrene Jäger erklären in der Sonderausstellung, warum.

Mit welchen Geräten unsere Vorfahren in der Steinzeit gejagt haben, hat Hans Bäte in der Abteilung Vor- und Frühgeschichte des Museums zusammengestellt. Die Präsentation ist nur noch bis zum 30. November zu sehen. Der Eintritt ist frei. Spenden für den Unterhalt des Museums werden gerne entgegengenommen.

Referat über Václav Havel

Speinshart. (lfp) Am Mittwoch, 3. Dezember, hält Kristina Jurosz-Landová um 19 Uhr im Musiksaal des Klosters Speinshart einen Vortrag über Václav Havel, den tschechischen Schriftsteller und Staatsmann. Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei. Spenden zur Deckung der Kosten sind willkommen. Weitere Informationen unter www.kloster-speinshart.de.

Hintergrund Wolfgang S. spricht mit Psychiater

Weiden. (ca) Die Zeit am Dienstag reichte nicht (am Nachmittag war ein Crystal-Prozess angesetzt). Daher wird Wolfgang S. am 7. Januar von der 1. Großen Strafkammer noch einmal vernommen. All das - wie schon am Dienstag - unter den aufmerksamen Augen des psychiatrischen Sachverständigen Dr. Johannes Schwerdtner. Der Psychiater hat den 68-Jährigen auch in Haft besucht und dabei umfangreiche Auskünfte zur Biographie bekommen. Sein Gutachten wird ebenfalls im Januar erwartet.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.