Die Karwoche

Die Woche vor Ostern ist für Christen eine traurige Zeit. Sie nennen sie Karwoche. Was bedeutet die Silbe "kar"? "Chara" meint Trauer oder Klage in einer uralten Sprache. Die Karwoche beginnt mit dem Sonntag vor Ostern, dem Palmsonntag. Er erinnert an den Einzug von Jesus in Jerusalem.

Ein weiterer wichtiger Tag der Karwoche ist Gründonnerstag. An diesem Tag feierte Jesus mit seinen Jüngern das letzte Abendmahl. Der Tag hat nichts mit der Farbe Grün zu tun, sondern mit "greinen" für weinen oder wehklagen.

Am nächsten Tag stand Jesus vor Gericht, wurde zum Tode verurteilt und gekreuzigt. Daran erinnert der Karfreitag. Nach seinem Tod wurde Jesus in ein Grab gelegt. Deswegen ist der Ostersamstag oder Karsamstag für Christen ein stiller Tag. (dpa)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.