Die Kirwapaare standen im Mittelpunkt, als die Höglinger das Fest ihrer Kirchenpatronin, der heiligen Margareta, feierten.
Per Los zum Oberkirwapaar

Mit dem Baumaufstellen starteten die Höglinger ins Kirwawochenende.
(nib) Die Traditionsveranstaltung begann mit dem Aufstellen des Baums, den auch in diesem Jahr Festwirt Georg Hellerbrand zur Verfügung gestellt hatte.

32-Meter-Gerät

Das 32 Meter hohe Wahrzeichen des Fests wurde mit Muskelkraft in die Senkrechte gebracht. Unter dem Kommando von Hubert Piehler ging das Vorhaben zügig voran. Am Abend sorgten die Gaudibursch'n für Stimmung.

Beim Festgottesdienst zum Kirchenpatrozinium freute sich Pfarrer Michael Hoch, der gemeinsam mit Pfarrer Johann Schächtl die Messe zelebrierte, über den Besuch der Kirwapaare: "Schön, dass euch die Teilnahme wichtig ist."

Viele Zuschauer

Am Sonntagnachmittag zeigten die Paare vor vielen Zuschauern beim Kirwabaum-Austanzen die Tanzschritte, die sie zuvor wochenlang einstudiert hatten. Das neue Oberkirwapaar wurde per Los ermittelt: Sandra Kristel und Sebastian Zink waren die Glücklichen. Am Abend galt es wieder Stimmung zu machen. Unterstützt wurden die Paare dabei von der Band Tropics.
Weitere Beiträge zu den Themen: Högling (559)Juli 2015 (8668)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.