Die Kommunikation zwischen den Rettungskräften
Was hinter den Kulissen passiert

Nabburg. (slh) Wenn im Feuerwehrhaus Licht brennt heißt dies, dass sich Aktive ehrenamtlich für die Bevölkerung engagieren - sei es für die Pflege der Gerätschaften, bei Übungen oder Fortbildungen.

Kreisbrandmeister Helmut Schatz hatte in seinem Zuständigkeitsbereich zur Kommandantenfortbildung eingeladen. Besonders freute sich Schatz über die Anwesenheit des Nabburger PI-Leiters Günther Vierl, der über die Zusammenarbeit an der Einsatzstelle zwischen den Hilfsorganisationen, insbesondere der Polizei und der Feuerwehr, referierte. Hier hob Vierl die gute Zusammenarbeit in seinem Zuständigkeitsbereich hervor. Der Inspektionsleiter erläuterte zudem die Kommunikationspunkte zwischen Polizei und Feuerwehr.

Hilfe aus der Luft

Luftbeobachter Martin Pösl zeigte die Kommunikation zwischen den Luftbeobachtern sowie den Einsatzkräften auf. Gerade aufgrund der zunehmenden Trockenperioden ist die Unterstützung aus der Luft eine ideale Ergänzung für die Brandbekämpfung am Boden.

Fachberater Christoph Beier erläuterte die Einsatznachbearbeitung der Kommandanten. Es sei für die Einsatzleitung sehr wichtig, die erforderlichen Dokumentationen entsprechend auszufüllen und nachzubearbeiten.

Kreisbrandmeister und Leiter der UG-ÖEL (Unterstützungsgruppe örtliche Einsatzleitung) im Landkreis Schwandorf, Christian Demleitner, zeigte auf, wie diese Einheit im Einsatzfall den örtlichen Einsatzleiter unterstützt. Auch die Arbeitsweise der UG-ÖEL wurde den Kommandanten aus den Gemeinden Stulln, Schmidgaden, Fensterbach und Nabburg vorgestellt.

Gastgebender Kreisbrandmeister Helmut Schatz dankte anschließend den Referenten für ihre Erläuterungen und bezog hier auch Thomas Holzwarth vom Landratsamt und Feuerwehr-Pressesprecher Hans-Jürgen Schlosser mit ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.