Die Kraft der Gedanken

Das Friedensgedanken-Team mit (von links) Martina Süß, Maximilian Pravida, Monika Scheck, Irmgard Berr und Brigitte Lösch bereiteten einen symbolischen Gedankenstrahl vor. Bild: hfz

Die Gemeinschaft im Glauben soll trotz aller Verschiedenheit gestärkt werden. Dieses Ziel wird mit einer dekanatsweiten Aktion am 11. Oktober verfolgt.

Nabburg. (nib) "Einander anzunehmen ist oft nicht leicht" - unter diesem Leitspruch findet am Sonntag, 11. Oktober, um 18.30 Uhr eine dekanatsweite Gemeinschafts- und Mitmachaktion statt. Alle Pfarreien machen sich zu diesem Zeitpunkt gemeinsam "Friedensgedanken".

Friede im Alltag

Gelbe Strahlen schmücken Plakate, Flyer und die Kirchen der Pfarrei. Sie stellen die guten Gedanken dar, mit deren Kraft jeder seinen Alltag friedlicher und harmonischer gestalten kann. Das ist der Wunsch der Organisatoren: "Eine gute Gemeinschaft mit Eltern und Kindern, Freunden und Arbeitskollegen, in der Nachbarschaft oder mit Neuzugezogenen und ganz aktuell mit Menschen aus anderen Ländern."

Die Idee dazu entstand bei einer Workshop-Veranstaltung des Dekanates im Frühjahr. Eine Arbeitsgruppe aus den Reihen der Pfarrgemeinderäte plante die Aktion zusammen mit Pastoralassistent Maximilian Pravida aus Wernberg-Köblitz in Teamarbeit.

Gemeinschaft stärken

In jedem Ort soll das Bewusstsein für die Gemeinschaft im Dekanat gestärkt werden. Die Menschen in den Pfarreien oder Zuhause teilen zu einem Zeitpunkt das gleiche Ziel. So steht es auch auf dem Flyer: "Seien Sie dabei und fühlen Sie sich verbunden!" In Pfarreien, in denen Asylbewerber beherbergt sind, sind auch diese dazu eingeladen. Impulse und Gebete füllen etwa eine halbe Stunde. Die guten Gedanken sollen aber auch mit nach Hause genommen werden. Jeder Teilnehmer wird mit "Werkzeugen des Friedens" ausgestattet, die sich leicht im Alltag anwenden lassen.

Wer es nicht in die Kirche seiner Pfarrei schafft, kann gerne auch von Zuhause aus mitmachen. Der Ablauf mit Impulsen und entsprechenden Texten steht im Internet unter www.dekanat-nabburg.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.