Die neuen Friedhofsgebühren

Die Grabgebühr beträgt pro Grabstätte und Jahr ab 1. Januar 2016: für ein Einzelgrab 20 Euro, ein Doppelgrab 40 Euro, einen überdachten Gruftplatz 75 Euro, einen nicht überdachten Gruftplatz 50 Euro, ein Urnengrab in der Urnenwand 70 Euro, ein Urnengrab in der Erde 60 Euro und ein Urnengrab in der Gemeinschaftsgrabstätte 30 Euro.

Die Gebühr für Grabarbeiten beläuft sich künftig bei verstorbenen Erwachsenen auf 170 Euro und bei verstorbenen Kindern auf 90 Euro. Als Gebühr für eine Urnenbeisetzung in der Erde sowie eine Beisetzung in einer Gruft werden jeweils 70 Euro erhoben, für die Beisetzung einer Totgeburt 90 Euro.

Für das Tieferlegen einer Grabsohle beträgt die Gebühr 215 Euro (bei Kindern: 108 Euro), für eine Exhumierung 170 Euro (mit Umsetzung: 320 Euro) und für die Nutzung des Leichenhauses 110 Euro. (rn)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.