Die neuen Lehramtsanwärter
Hintergrund

Neustadt/WN. (bgm) Das sind die Lehramtsanwärter an den Grundschulen: Katharina Beyer (Dienstort: Hans-Sauer-Grundschule (GS) Weiden, Wohnort: Untersteinach), Johanna Bodensteiner (GS Grafenwöhr, Waldthurn), Marina Braun (Albert-Schweitzer-GS Weiden, Waldeck), Marlies Dotzler (GS Kirchenthumbach, Weiden), Regina Fischer ( Gerhardinger-GS Weiden, Waldsassen), Rebecca Plischke (Rehbühl-GS Weiden, Eckental-Brand), Jessica Röß (GS Weiherhammer, Selb), Linda Wagner (GS Eslarn, Reuth), Alexandra Wolf (GS Luhe-Wildenau, Bärnau), Kathrin Zölch (GS Speinshart, Tirschenreuth).

Lehramtsanwärter Mittelschule: Bianca Engl (Vohenstrauß, Weiding), Jaqueline Heindl (Pestalozzi Weiden, Regensburg), Matthias Hübner (Altenstadt/WN, Speinshart), Alexander Kramer (Altenstadt/WN, Nabburg), Maria Steiner (Eschenbach, Neustadt), Susanne Stiegler (Pressath, Regenstauf). Förderlehreranwärterin: Kathrin Voit (Pestalozzi-MS Weiden, Pirk); Fachlehreranwärterin: Helena Fuhrmann (GS Neustadt, Luhe-Wildenau) (bgm)

Polizeibericht Plakate sollen Hinweise bringen

Neustadt/WN. Nach wie vor auf Hochtouren laufen die Ermittlungen der Kripo Weiden und der Ermittlungsgruppe "Krone" nach dem Brand in einer Asylbewerberunterkunft am 21 August gegen 3.20 Uhr in der Neustädter Freyung. Die Kripo erhofft sich von einer Plakataktion neue Hinweise, auch zu Personen, die sich in der Nacht vor dem Feuer am betroffenen Gebäude aufgehalten haben.

Bislang gingen trotz der Belohnung in Höhe von 2000 Euro keine Tipps ein. Insbesondere die Personen, die am Vorabend des Brandes an der Unterkunft geläutet haben und mit Bewohnern Kontakt hatten, stellen für die Polizei wichtige Zeugen dar. Diese werden dringend gebeten, sich zu melden. Sollte jemand auf andere Weise Informationen zur Tat oder möglichen Tätern erhalten, soll er sich dringend mit der Polizei (Telefon 0961/401291) in Verbindung setzen,

Briefkuvert mit Bargeld erbeutet

Windischeschenbach/Parkstein. Mehrere Einbrüche beschäftigen die Polizeiinspektion Neustadt. Die Beamten erhoffen sich Unterstützung von der Bevölkerung und bitten um Hinweise unter Telefon 09602/94020.

Zwischen Dienstag, 8. September, und Freitag, 11. September, kam es in Windischeschenbach, Lindenwiesen, und in Gleißenthal zu sechs versuchten Einbrüchen. In allen Fällen versuchten die Unbekannten, die Haustür oder die Kellertür aufzuhebeln. Vermutlich wurden die Täter gestört oder stellten fest, dass ein Eindringen ohne größeren Aufwand nicht möglich ist.

Zwischen Dienstag, 1. September, 9 Uhr, und Donnerstag, 10. September, 22 Uhr, brach im Meisenweg 1 in Parkstein jemand ein verschlossenes Kellerfenster auf. Vorher war versucht worden, Haus- und Kellertür an der rückwärtigen Seite des Gebäudes zu öffnen. Aus dem Schlafzimmer im Obergeschoss wurde ein Briefumschlag mit einem vierstelligen Bargeldbetrag entwendet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11032)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.