Die schönen Seiten des Herbsts

Die "Sulzbacher Blasmusik" spielte für die vielen Flaneure in der Marktmeile. Bild: rtw

Wenn die Autos einen Bogen um den Ort machen, während auf der Straße die Musi' spielt und Köichla gebacken werden: Dann ist in Neukirchen Herbstkirchweihmarkt.

Eine große Vielfalt an Waren, Gaumenfreuden und Informationen machen den Reiz dieses Marktes aus. Er lockte wieder viele Besucher in den historischen Ortskern.

Von Beginn schlenderten Schaulustige an einem sonnigen, ungewöhnlich warmen Herbsttag durch die Marktmeile an der evangelischen Kirche. Besonders am Nachmittag wurde es zeitweise eng vor den Ständen, zumal viele stehenblieben, um die Klänge der "Sulzbacher Blasmusik" zu hören.

Im Angebot der Händler fanden sich Herbstblumen ebenso wie Suppen, Bekleidung, Wolle oder Spielsachen. Groß war das Angebot herbstlicher Dekorationsartikel für Haus und Garten. Vereine und Wirte boten Spezialitäten an. Verschiedene Spieße und traditionelle Grillspezialitäten fanden ihre Abnehmer. Kaffee und Kuchen sowie frisch vor der Bäckerei gebackene Köichla setzten Kontraste zur herzhaften Kost. Wer es sich gemütlich machen wollte, genoss in einem der Wirtshäuser das spezielle Kirchweihangebot - wenn denn ein Platz frei war.

Schon zum festen Bestandteil gehören die Stände der Kinder, die guterhaltenes Spielzeug und Bücher zu günstigen Preisen verkauften. Wieder gab es auch eine breite Palette von Informationen an den Ständen. Der Tourismusverein, als Mitveranstalter schon seit Beginn auf dem Markt dabei, bot Prospekte über Freizeit- und Kulturangebote sowie Wanderkarten und Bücher an.

Seit drei Jahren nimmt die "Dirndlmodenschau" einen festen Platz ein. Die Schneiderinnen selbst führten ihre Unikate auf dem Laufsteg im "Kernhaus" vor. Dort brachten das Kindergartenteam und der Elternbeirat selbst gemachte Marmeladen unters Volk. Kinder freuten sich über lustige Figuren aus Luftballons.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.