Die Spender und Helfer

Friseurmeister Günther Schönberger dankte Spendern und Förderern, vor allem auch seinem Team, denn alle 23 Frisörinnen schnitten, färbten und fönten wie am Fließband für die gute Sache. Balkos Fahrschule stellte ihre Unterrichtsräume als zusätzlichen Friseursalon zur Verfügung und legte einen stattlichen Geldbetrag dazu. Zum fünften Mal war der Getränkemarkt Otto Woppmann mit einer Freibier-Mass und Glühwein dabei. Alexander Gallitzendörfer, Manager vom Gotcha-Spielfeld-Shop, spendete 300 Paar Bratwürste, die Jürgen Vay grillte. Bäckermeister Otto Pinter steuerte kostenlos Brot und Semmeln dazu. Die Firma Reifen- und Kfz-Wild aus Burgtreswitz beschenkte die Besucher mit einem Lister-Frostschutz für die Autowaschanlage. Die "Pleystoiner Bläser" unter Leitung von Margit Führnrohr spielten länger als eine Stunde vor dem Friseursalon adventliche Weisen und verkürzten so musikalisch die Wartezeit.

Ferner spendeten: Firma Formenbau, Kunststofftechnik Weber und Metallbau Willi Bauer aus Waidhaus, Sonderposten Karl Fleischmann, Zimmerei Götzfried GmbH Waidhaus, Malerbetrieb und Bodenbeläge Werner Grüner aus Vohenstrauß, Bäckerei Woldrich aus Leuchtenberg, das Zahn-Zentrum in Weiden, Zahnarzt Siegfried Hilburger aus Pleystein, Tierarztpraxis Yvonne Federl, Peter Dobner von der Behringer-Gaststätte, die Harley-Freunde aus Waidhaus. Eine Geldspende und Häppchen kamen von Bernhard Jäschke von der Pizzeria Tuli, Vera und Carolin Leupold stellten Kuchengebäck für die Wartezeit zur Verfügung. Bürgermeister Andreas Wutzlhofer als Mitinitiator dieses Aktionstags überreichte ebenfalls einen Geldbetrag, genauso wie Bundestagsabgeordneter Uli Grötsch, der Leuchtenberger Bürgermeister Anton Kappl und dessen Stellvertreter Karl Liegl, Pleysteins Bürgermeister Rainer Rewitzer und auch die Blaskapelle Roggenstein. Dank gebühre allen Helfern: Jürgen Vay, Walter Heinrich und Rainer Schön aus Vohenstrauß, Josef Scherer aus Kössing sowie Außendienstleiter Karl Frey und seinem Bauhof-Team.

Für die finanzielle Abwicklung dankte Schönberger Wolfgang Leupold an der Spitze, der sich auch mit einer Spende beteiligte. "Ob groß oder klein, jeder Betrag zählt", sagte der Friseurmeister. (dob)
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.