Die Spitzenteams teilen sich in Gleiritsch die Punkte

Die Spitzenteams teilen sich in Gleiritsch die Punkte Gleiritsch. (mr) Sie marschieren im Gleichschritt weiter: Im Spitzenspiel der Kreisklasse West zwischen der DJK Gleiritsch und dem TSV Stulln gab es am Sonntag keinen Sieger. 2:2 trennten sich beide Teams, dabei hatte die gastgebende DJK zur Pause schon mit 2:0 geführt. Der Vorsprung der beiden punktgleichen Teams (28 Zähler) ist weiter komfortabel, profitierten sie doch auch von der überraschenden Heimniederlage des Drittplatzierten SV Trisch
Gleiritsch. (mr) Sie marschieren im Gleichschritt weiter: Im Spitzenspiel der Kreisklasse West zwischen der DJK Gleiritsch und dem TSV Stulln gab es am Sonntag keinen Sieger. 2:2 trennten sich beide Teams, dabei hatte die gastgebende DJK zur Pause schon mit 2:0 geführt. Der Vorsprung der beiden punktgleichen Teams (28 Zähler) ist weiter komfortabel, profitierten sie doch auch von der überraschenden Heimniederlage des Drittplatzierten SV Trisching (19). In dieser Szene ist der Gleiritscher Sebastian Schwandner (blaues Trikot) vor dem Stullner Tobias Obermeier am Ball. Am kommenden Wochenende haben beide Mannschaften wieder etwas leichtere Aufgaben zu meistern: Gleiritsch tritt beim TSV Klardorf (13 Punkte) an, die Stullner empfangen den Aufsteiger SV Diendorf (10) Bild: Baehnisch
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.