Die wichtigsten Positionen im Haushalt

Einnahmen im Verwaltungshaushalt: Gewerbesteuer 600 000 Euro, Einkommensteuer 397 300 Euro, Vorsteuer 337 700 Euro, Benutzungsgebühren (Wasser und Abwasser) 192 500 Euro, Schlüsselzuweisungen 127 500 Euro, Zuweisungen vom Land 93 800 Euro. Im Vermögenshaushalt sind an Zuweisungen und Zuschüssen für Investitionen 3,803 Millionen Euro sowie Entnahmen aus der allgemeinen Rücklage in Höhe von 507 200 Euro kalkuliert. Die bedeutendsten Ausgaben im Vermögenshaushalt sind im Ressort "Hoch- und Tiefbaumaßnahmen" mit 4,528 Millionen Euro gebucht, ferner 201 000 Euro für Investitionszuweisungen und 93 000 Euro für Vermögenserwerb. Im Verwaltungshaushalt schlagen vor allem die Personalausgaben mit 153 700 Euro, die Kreisumlage mit 353 000 Euro, die Umlage an die Verwaltungsgemeinschaft mit 161 200 Euro, die Gewerbesteuerumlage mit 129 400 Euro, die Umlage an die Schulverbände mit 123 100 Euro und der Unterhalt des unbeweglichen Vermögens mit 126 400 Euro zu Buche. (kro)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.