Diebisches Duo auf krummer Tour
Polizeibericht

Waldsassen. Zwei junge Männer aus Tschechien beschäftigten die Polizei am Sonntagvormittag. Die bislang Unbekannten im Alter zwischen 20 und 30 Jahren machten sich gegen 6.15 Uhr zunächst an einem Holzlagerschuppen in der Eichendorffstraße zu schaffen, wurden aber vom Eigentümer überrascht und flüchteten.

Drei Stunden später traten sie in einem Hotel in der Innenstadt auf. Dort nahmen sie ein Frühstück zu sich und machten sich ohne zu zahlen aus dem Staub.

Der nächste "Streich" erfolgte in der Schwanengasse. Mit einem Stein schlugen sie die rechte hintere Seitenscheibe eines geparkten Mercedes ein und entwendeten von der Rücksitzbank eine Damenhandtasche, in der sich eine Geldbörse und ein Mobiltelefon befanden. Schaden insgesamt etwa 1150 Euro.

Gegen 11.30 Uhr lief das Duo im Bereich "Altenhammer" auf. Dort gaben die beiden vor, eine Autopanne zu haben und überredeten einen Anwohner, sie nach Tschechien zu fahren. Der hilfsbereite Mann nahm die Unbekannten bis zu einer Tankstelle in Svaty Kriz mit. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass ihm dabei die Geldbörse mit etwa 120 Euro aus dem Handschuhfach entwendet worden ist.

Da die Polizei nicht ausschließt, dass die beiden noch weitere Straftaten verübt haben, werden mögliche Geschädigte gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Waldsassen, 09632/8490, in Verbindung zu setzen,

Aus neuem Stall ausgebüxt

Waldsassen. Ermittelt werden konnte jetzt der Halter des Fohlens, das am Samstag Polizei und Feuerwehr auf Trab gehalten hatte. Es handelt sich um einen 57-Jährigen aus dem benachbarten Tschechien. Der Mann hatte das Pferdchen erst kürzlich erworben. Die neue Unterkunft noch nicht gewöhnt, büxte es aus und begab sich auf die Suche nach dem mütterlichen Stall. Der Weg dorthin führte schließlich über Münchenreuth/Pechtnersreuth, wo das Fohlen dann nach einem Unfall von der Feuerwehr eingefangen werden konnte. Am Montag erfolgte dann der Rücktransport.
Weitere Beiträge zu den Themen: Straftat (812)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.