Dießfurter Hilfsaktion für Bruder Markus Forster endet erfolgreich - Im Frühjahr 2015 geht es ...
Guter Ruf hilft Kleider sammeln

Die Kleidersammler (von links) Lothar Herfort, Josef Holzer, Hans Fritzmann, Sammelleiter Hans Schraml, Heinz Götz, Martin Kick, Michael Scherer und Hermann Hennig. Bild: hhn
Mit drei vollen Wagen kehrten die Kleidersammler von ihrer Tour durch Eichelberg, Dießfurt, Pechhof und Schwarzenbach zurück. Die Verantwortlichen waren sehr zufrieden und glücklich, den Missionar Markus Forster mit so viel Kleidung unterstützen zu können. Die Aktion habe inzwischen einen sehr guten Ruf, erklärten sich die Sammler selbst ihr Rekordergebnis.

Sammelleiter Hans Schraml war mit Heinz Götz, Josef Holzer, Hermann Hennig, Hans Fritzmann, Lothar Herfort, Martin Kick und Michael Scherer unterwegs. Alle freuen sich, dass auch immer mehr Auswärtige ihre Aktion unterstützen. Sie helfen damit Bruder Markus und dessen Projekten in Tansania.

Nachdem die Kleidersäcke eingesammelt waren, trafen sich die Sammler an der Pfarrkirche. Gunda Forster sorgte für Getränke. Nach dem die Wagen entleert waren, wartete bei Hans Schraml eine Stärkung, um die sich Ehefrau Rita gekümmert hatte.

Nach dem guten Ergebnis wollen die Sammler im Frühjahr 2015 weitermachen. Auskünfte geben Hans Schraml, Telefon 09644/8081, Hermann Hennig, Telefon 09644/474, oder Josef Holzer, Telefon 09644/1044.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dießfurt (363)Eichelberg (12)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.