"Disca" für Weiherhammer?
Frage und Antwort

Etzenricht. (war) "Feuer frei für Fragen und Diskussionen", forderte Bürgermeister Martin Schregelmann. Und die Etzenrichter ließen sich nicht lange bitten.

"Wir werden die Anzahl der Arbeitsplätze von derzeit 25 in Weiherhammer um 5 bis 10 aufstocken", antwortete Regine Götz als künftige Betreiberin. "Ich gehe davon aus, dass die Bauplätze auf Basis einer Erbpacht zu haben sind", kündigte Schregelmann an und streute ein, dass er wohl schon vier Interessenten habe.

Dietmar Schmid wollte wissen, ob die Bürger Mitspracherecht bei der Auswahl von Bäckern und Metzgern hätten. "Die Metzgerei betreiben wir selbst, bei den Bäckern sind wir für Wünsche offen, wenn leistungsfähige Partner genannt werden", sagte Edeka-Manager Günther Fröber.

"Der Grundstückskauf ist über Vorverträge und fest bestehende Zusagen sichergestellt, mit dem Eigentümer herrscht Einigkeit", beantwortete Schregelmann die Frage von Hans Windisch. Vorgestellt wurden die vier Ausgleichsflächen am Eichelbach, am Pumpenhaus der Steinwaldgruppe , in der Nähe des "Krumpes" und am "Weinberg". "Nicht vorgesehen" antwortete der Edeka-Sprecher auf die Frage von Bettina Seiler-Metzger,ob ein Drive-In-Konzept geplant sei.

Interessant für die Nachbargemeinde war das finale Statement von Günther Fröber. Zum Standort Weiherhammer sagte er: "Wir werden diesen nicht grundsätzlich aufgeben und überlegen eine Folgenutzung über die "Disca"- Schiene. "Ein nahtloser Übergang mit dieser abgespeckten Version erscheint denkbar, so dass wir die Versorgung weiterhin gewährleisten könnten."

Kurz notiert Waldweihnacht in Rupprechtsreuth

Mantel. (sei) Im Waldforum Rupprechtsreuth findet am Sonntag, 21. Dezember, die Waldweihnacht des Oberpfälzer Waldvereins statt. Um 16.30 Uhr spielen die Posaunenchöre Mantel-Thansüß auf dem Manteler Marktplatz beim Christbaum Weihnachtslieder.

Um 17 Uhr folgt ein Fackelzug. Um 18 Uhr ist ökumenische Adventsfeier mit den Pfarrern Armin Spießl und Andreas Ruhs. An der musikalische Gestaltung beteiligt sich auch der Männergesangverein Mantel.

Besinnlich im Etzenrichter Forst

Etzenricht. (kb) Der OWV-Zweigverein hält am Samstag, 20. Dezember, um 19 Uhr wieder seine traditionelle Waldweihnacht. Auch Nichtmitglieder sind willkommen. Abmarsch für Kinder und Erwachsene zum gemeinsamen Fackelzug ist um 18.45 Uhr im Kiesweg bei der Fußgängerbrücke über die Staatsstraße 2238.

Besinnliche Worte, Weihnachtsgeschichte, Besuch des Nikolaus und am Ende Kinderpunsch, Glühwein, heißer Apfelsaft sowie Lebkuchen, Stollen und gegrillte Bratwürste am Lagerfeuer krönen diese Feierstunde. Sitzbänke sind aufgestellt. Bei Regen findet die Waldweihnacht am Sportheim statt.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.