DJK Weiden mit dünner Personaldecke

Anja Stecher auf dem Weg zum Torerfolg: Die Handballerinnen der DJK Weiden wollen unbedingt mit einem Sieg aus Nabburg zurückkehren. Bild: A. Schwarzmeier
Weiden. (häf) Die Handballfrauen der DJK Weiden reisen am Samstag, 24. Januar, zum Tabellennachbarn HSG Nabburg/Schwarzenfeld II. Das Hinspiel konnten die DJK-lerinnen mit 13:6 für sich entscheiden.

Der noch punktlose Tabellenletzte sollte jedoch nicht unterschätzt werden, da er auch noch alle Möglichkeiten auf den Klassenerhalt hat. Um gegen Nabburg bestehen zu können, muss man wieder konsequenter in der Abwehr arbeiten und die Gastgeberinnen zu Fehler zwingen. Durch die Verletzungen von Diana Popp und Selina Sparrer, die bis zum Saisonende ausfallen, wird die Personaldecke der Weidenerinnen noch dünner. Anpfiff ist um 19 Uhr in Nabburg.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.